PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach spiel ergab 5494 Treffer.

Angezeigte Treffer: 1 bis 15

[ 21.01.2022 - 16:00 Uhr ]
Die Neuerungen im Vergleich zu den alten Games liegen auf der Hand: Episode 1 bis 7 erhalten allesamt eine komplette Überarbeitung, sprichwörtlich sitzt hier kein Stein mehr auf dem anderen, da sich die Entwickler nicht an den Levels der bisherigen Games orientieren werden. Außerdem werden alle Cutscenes offensichtlich vollständig Deutsch vertont sein. Wer sich das charakteristische Gemurmel aus den ersten beiden Spielen zurück wünscht, kann das sogar in den Optionen aktivieren. Auch wenn die besagte Stummfilmkomik nicht komplett verschwindet, gibt es einen Verlust zu beklagen: Es wird wohl keinen Hub geben, wie es noch in der Kompletten Saga in Form der Kantina in Mos Eisley der Fall war. Stattdessen sind alle neun Filme über einen Auswahlbildschirm anwählbar, aber auch hier gibt es eine Neuerung: Die Episoden 2 und 3 können erst nach Beendigung von Episode 1 freigeschaltet werden, entsprechend schaltet Episode 4 die Episoden 5 und 6 frei und Episode 7 die beiden letzten Filme 8 und 9. Screenshot von der Levelauswahl Eine der größten Änderungen ist auch das Gameplay selbst: Statt sich wie in Die Komplette Saga mit einer festen Kamera durch die Level zu bewegen, ist das Spiel nun (endlich) wie ein klassischer Third Person-Shooter aufgebaut, sodass die Kamera nun dem Spieler durch ein offenes Areal folgt, was bereits in Das Erwachen der Macht ausprobiert wurde. Dadurch scheint ein größerer Aspekt auf Schussgefechte zu liegen, da nun quer in allen Leveln verteilt eigene Deckungspunkte eingebaut wurden, sodass der Charakter an dieser Stelle kurz durchschnaufen kann. Ein Lebensbalken samt Schadenszahlen über den Köpfen der Gegner ist ebenfalls mit von der Partie und es wurde auch ein eigenes Kombosystem implementiert, das bei den Animationen im Kampf noch einmal deutlich mehr Abwechslung mitbringt. Es wird sogar Konter und Blocks geben, um dieser neuen Mechanik noch mehr Tiefe zu verleihen. Screenshot der Kampfmechaniken Beim User Interface hat sich auch so einiges getan: Die Herzen, die ehemals oben links unter dem Charakternamen prangten, gibt es nun in Form des bereits erwähnten Lebensbalkens über der eigenen Figur und die Komboaufladung, die bereits in Das Erwachen der Macht Einzug fand, wurde nun deutlich prominenter auf der rechten Seite platziert. Das Bild des aktuellen Protagonisten ist komplett verschwunden und stattdessen gibt ein Logo oben links Auskunft darüber, zu welcher Klasse die Figur gehört, was spezielle Fertigkeiten ermöglicht. Die „Wahrer Jedi“-Fortschrittsleiste, die in den älteren Spielen die Anzahl der eingesammelten Steinchen pro Level repräsentiert, ist jetzt in drei Teile geteilt, die der bekannten Seltenheits-Farbcodierung folgt. Die genaue Zahl der gesammelten „Studs“ scheint nun auch unter dem Namen zu stehen. Der aus den alten Titeln bekannte Drop-In Drop-Out- bzw. lokalen Splitscreen-Multiplayer scheint aber mit dieser neuen Aufteilung nicht mehr möglich zu sein. Und dennoch hat Entwickler TT Games einen Zwei Spieler-Koopmodus in einem alten Tweet (zur Nachricht auf Twitter) versprochen. Angesichts der zuletzt bekanntgewordenen Crunch-Problematiken beim Entwicklerteam (Polygon berichtete) und der entstandenen Verspätungen, könnte dieses Feature aber dennoch gestrichen worden sein. Screenshot des HUDs Bei der „Macht“ gibt es dagegen keine großen Änderungen: Wie zuvor können bestimmte Objekte erfasst und durch den Raum geschleudert werden. Stehen Gegner im Weg, werden sie einfach davongefegt. Doch ein Detail ist neu: Tiere und Personen können scheinbar auf drei verschiedenen Arten beeinflusst werden. So wirkt Obi-Wan auf einen Bantha eine Ablenkung, die das Tier in rhythmische Tänze versetzt und die Sandtruppen dahinter in seinen Bann zieht. Screenshot der Machtoptionen Wie auch schon in Lego Star Wars III und Das Erwachen der Macht ist das Reisen zwischen den Planeten(systemen) möglich, wobei im Orbit der Planeten einige Missionen auf die Spieler warten. Der Wechsel auf den Boden scheint ohne größere Ladezeiten über eine kleine Cutscene von Statten zu gehen, wo dort ein Open World-artiges Areal zur freien Erkundung zur Verfügung steht. An gewissen Punkten in diesen Hubs kann die Story fortgesetzt werden, wie man es aus Das Erwachen der Macht und der Grand Theft Auto-Reihe bereits kennt. Natürlich sind auch hier einige Minispiele versteckt, zum Beispiel das Womp Ratten-Schießen, das begabte Schützen mit Medaillen belohnt. Sogar die berühmte Frage, ob Han oder Greedo zuerst geschossen hat, muss im Spiel in Kooperation mit den Sturmtruppen des Imperiums geklärt werden. Screenshot der Missionspickups Während in den älteren Spielen noch goldene Steine gesammelt werden mussten, um Extras freizuschalten, stehen hier Kyber-Steine und die bekannten Minikits im Fokus. Die fast durchsichtigen Kyber-Steine ermöglichen Klassenupgrades, sodass die Figuren dieser Klasse in ihren Fähigkeiten besser werden. So können die Schrottsammler selbstgebaute Netzkanonen für die Lösung von Rätseln einsetzen oder Schurken zerschießbare Stellen im Stile von LEGO City Undercover aufdecken. Dies schaltet meist zusätzliche Wege oder kleine Verstecke frei, wobei im Video selbst auch parallele Wege durch Levels hindurch präsentiert werden. So führt die erste Option quer durch einen offenen Raum voller Gegner, die zweite Möglichkeit ist deutlich mehr auf Schleichen ausgelegt. Hier und da auch wieder Lego-Bauten errichtet werden, wobei es wohl wie in Das Erwachen der Macht die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Bauwerken gibt, die mit den vorhandenen Steinen gebastelt werden können, um einen der Wege freizulegen. Screenshot des Skilltrees LEGO-typisch gibt es neben den bereits genannten Collectibles natürlich auch wieder einen riesigen Haufen an Figuren, die im Freien Spiel eingesetzt werden können, um bestimmte Stellen zu erreichen oder eigene abstruse Momente nachzustellen. Dank der neun Filme kommen hier über 200 Charaktere zusammen, die durch die bereits bekannten Charakter-DLCs „Mandalorian“ Staffel 1 und 2, „The Bad Batch“, „Rogue One“, „Klassische Figuren“, „Solo“ und „Trooper Pack“ wahrscheinlich auch nochmal deutlich erweitert werden. Diese DLCs sind übrigens in der vorbestellbaren Deluxe Edition inkludiert. In der Retailfassung ist ebenfalls eine kleine Luke Skywaler-Minifigur mit der berüchtigten Blauen Milch vorhanden sowie ein Steelbook mit Han, der in Karbonit eingefroren ist. Artwork der DLCs Zuletzt sei noch gesagt, dass LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga nur die Filme der Hauptserie sowie die Figuren aus den genannten DLCs umfasst. Die Level aus LEGO Star Wars III, die sich damals um die TV-Serie „The Clone Wars“ drehten, scheinen nicht an Bord zu sein. Dementsprechend wird es wohl auch kein Remake der in diesem Spiel eingeführten Schlachten geben, in denen Truppen der Fraktionen gegeneinander antreten und Gebäude gebaut werden konnten. Möglicherweise könnte das allerdings noch als DLC nachgeliefert werden..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Analyse zum neuen Gameplay-Video von LEGO Star Wars: Die Skywalker Saga
[ 19.01.2022 - 11:45 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Switch Online - Banjo-Kazooie ab Freitag für Erweiterungspaket-Abonennten spielbar
[ 07.01.2022 - 22:05 Uhr ]
Tetris 99 - Neuer Grand Prix startet in zwei Wochen
[ 05.01.2022 - 17:35 Uhr ]
Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Koei Tecmo vermeldet 4 Millionen verkaufte Einheiten
[ 24.12.2021 - 12:00 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Vorgestellt-Video: Nintendo 64 - Nintendo Switch Online Erweiterungspaket
[ 10.12.2021 - 11:10 Uhr ]
Nintendo Switch Online - Banjo-Kazooie erscheint im Januar 2022 für Erweiterungspaket-Besitzer
[ 10.12.2021 - 10:50 Uhr ]
Arena Ultimax versteht sich storytechnisch als Fortsetzung von Persona 4 und spannt sogar diverse Charaktere aus Persona 3 mit in die Ereignisse ein. Tatsächlich ist das Spiel selbst auch bereits eine Fortsetzung von Persona 4 Arena, die auch als DLC für Ultimax veröffentlichte Story besagten Titels ist in der Switch-Umsetzung allerdings direkt mit enthalten. Gleiches gilt für diverse andere Download-Inhalte wie etwa die Extra-Charaktere Marie, Margaret und Adachi, eine Bonusgeschichte um letzteren DLC-Charakter, alternative Farbpaletten für die Figuren und von Anfang an freigeschaltete Titel, Kommentator-Stimmen sowie Spielericons. Nicht zuletzt soll die aktuelle Portierung auf Version 2.50 des Spielhallenoriginals basieren, die zuvor nicht für Konsolen umgesetzt wurde. Nach aktuellem Stand deutet alles auf einen reinen Digital-Release für Persona 4 Arena Ultimax hin. Zu einer Retail-Ausgabe auf Modul gibt es bislang keine Hinweise..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">The Game Awards: Persona 4 Arena Ultimax wird für Switch umgesetzt
[ 10.12.2021 - 10:30 Uhr ]
Der obige Teaser deutet bereits darauf hin: Frontiers soll ein Open-World-Spiel werden - genauer gesagt bewirbt Sega selbst den Titel mit „Hochgeshwindigkeits-Open-Zone-Freiheit“. Der Titel soll also mutmaßlich das gewohnt temporeiche Gameplay der Sonic-Titel mit weitläufigen 3D-Arealen vermengen und euch zum Erkunden einladen. Abwechslungsreiche Landschaften mit Wüsten, Wäldern und Wasserwelten sind dabei natürlich ebenfalls geplant. Ob das Konzept aufgeht und vor allem die Switch-Version nicht unter den Ambitionen zusammenbricht, erfahren wir dann gen Ende nächsten Jahres. Bis dahin will Sega aber natürlich in den kommenden Monaten weitere Infos zum neuen Abenteuer bekanntgeben. Abgesehen vom neuen Spiel steht 2022 aber auch das nächste Leinwandabenteuer des blauen Igels auf dem Programm. Auch zum Realfilm Sonic the Hedgehog 2 gab es im Rahmen der The Game Awards-Show vergangene Nacht endlich einen ersten Trailer, der unter anderem die Neuzugänge im Trupp zur Schau stellt. Der Film geht hierzulande am 31. März 2022 an den Start. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">The Game Awards: Sonic Frontiers im ersten Teaser-Video
[ 10.12.2021 - 08:00 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: Yu-Gi-Oh! Rush Duel - Dawn of the Battle Royale
[ 10.12.2021 - 07:35 Uhr ]
Monster Hunter Rise: Sunbreak erscheint im Sommer 2022 für die Nintendo Switch und Steam. **UPDATE** Da es vorhin im Trubel untergegangen ist, Nintendo nun aber per Tweet für etwas mehr Klarheit gesorgt hat, hier noch eine kleine Ergänzung. Natürlich wird es zu Sunbreak wieder mindestens eine amiibo-Figur geben. An der Zahl sind es sogar wieder wie beim Hauptspiel drei. Die Imposanteste davon dürfte sicher der respekteinflößende Malzeno sein, aber auch die Begleiter sehen in seiner "Haut" nicht übel aus. Da es beim letzten Mal schon recht schwierig war die Figuren zu ergattern, weist Nintendo auf Twitter darauf hin, dass ihr dort benachrichtigt werdet, sobald die amiibos zu haben sind - es lohnt sich aber auch andere Kanäle im Auge zu behalten. Die amiibos schalten erneut die thematisch passenden Rüstungen für Jäger, Hund und Katze frei.
Ein kleiner Trost für alle die später leer ausgehen sollten: Natürlich werdet ihr Malzenos Rüstungen auch so freispielen können. Die Varianten aus den amiibos sind lediglich leicht abgeändert, man verpasst also nicht allzu viel, zumindest Content-technisch..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">The Game Awards: Neuer Trailer zur Erweiterung Monster Hunter Rise - Sunbreak **UPDATE**
[ 09.12.2021 - 19:00 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: Danganronpa S - Ultimate Summer Camp
[ 06.12.2021 - 23:00 Uhr ]
Der Trailer zeigt die bereits aus dem letzten Trailer bekannten acht Charaktere, die in verschiedenen Arenen gegeneinander antreten. „Slingshot“ stürzt sich innerhalb eines Droideka-Skeletts in den Kampf und kann nicht nur die ikonischen Doppelblaster abfeuern und das Rundumschild nutzen, sondern seine Gegner auch einfach umrollen oder in den Boden stampfen. Der Wookie „Grozz“ tritt mit mächtigen Klauen an, in beiden jeweils eine Art Keule aus imperialischen Besitz. Dank seiner unfassbaren Kraft kann er auch eine riesige Kugel Geröll auf seine Konkurrenten jagen und somit für Platz im Ring sorgen. Der Jedi-Droide „J-3DI“ macht von seinen mechanischen Fertigkeiten Gebrauch und kann mit einem Greifhaken seine Gegner heranziehen, um sie anschließend mit dem Laserschwert zu bearbeiten. Dieses kann außerdem zur Verteidigung gegen Blasterschüsse und für eine mächtige Rotationsattacke im Stil von Link verwendet werden. Das Jawa-Paar „Utooni“ ist auf Elektroschocks spezialisiert und schleudert diese auf die Gegenspieler. Auch Granaten gehören zu ihrem Repertoire und aus ihrem kleinen Astromech basteln sie kurzerhand einen kleinen Panzer. Die Sith-Kämpferin „Rieve“ nutzt die dunkle Seite der Macht kann mit einem Dash in den nächsten Kampf stürzen und die Konkurrenz mit mächtigen Schwerthieben und Machtfähigkeiten besiegen. „Zaina“ kämpft für die Neue Republik und verfügt über übermenschliche Sprungstiefel, die ihr einen Höhenvorteil versprechen. „Imara Vex“ ist einer der beiden Kopfgeldjäger und bietet die bekannte Ausrüstung an Greifhaken, Raketen und einem mächtigen Gewehr. Für das Imperium tritt der Sturmtruppler „Sentinel“ an, der mit einer Minigun bewaffnet ist. Das ist nicht nur äußerst praktisch für Unterdrückungsfeuer, sondern bringt auch gleich ein eigenes Schutzschild mit. Interessanterweise hatte der mandalorianische Kopfgeldjäger „Aran Tal“ keinen Auftritt bekommen, obwohl er bereits eine tragende Rolle im vorherigen Trailer spielte. Das Spiel verspricht allerdings spannende 4-gegen-4 Kämpfe, die alle in dedizierten Arenen stattfinden, die jeweils unterschiedliche Planeten wie Endor und Tatooine repräsentieren. Dabei gibt es scheinbar auch eigene Spielmodi wie dem, der „Payload“ aus Team Fortress 2 ähnelt und in dieser Version ein Fahrzeug mit dem Kopf eines AT-ST durch die Map begleitet werden muss. Es gilt zu beachten, dass der Trailer nur Gameplay von der Handyversion zeigt. Es können also noch Unterschiede zur Switchfassung auftreten. Einen genauen Releasetermin gibt es auch noch nicht, aktuell wird der Zeitraum noch mit 2022 angegeben. Der Preis wird voraussichtlich wie für Smartphones kostenfrei mit InApp-Käufen gestaltet werden..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Gameplay-Trailer zu Star Wars: Hunters
[ 03.12.2021 - 10:20 Uhr ]
Ob es wirklich nur bei diesem einen Titel bleiben wird oder Nintendo bis zum 10. Dezember noch eine Überraschung aus dem Hut zaubert, bleibt abzuwarten..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Switch Online - Paper Mario erscheint nächste Woche für Erweiterungspaket-Besitzer
[ 10.11.2021 - 12:15 Uhr ]
Jump Force - Verkauf wird Anfang Februar 2022 eingestellt
[ 09.11.2021 - 12:40 Uhr ]
Story of Seasons: Pioneers of Olive Town ab morgen eine Woche lang kostenfrei für Switch Online-Abonnenten spielbar

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  weiter >