PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach Präsident ergab 187 Treffer.

Angezeigte Treffer: 151 bis 165

[ 24.09.2004 - 11:10 Uhr ]
Entwickler Phoenix Interactive, bringt mit diesem neuen Action-Adventure Kinder ab drei Jahren weltweit in den One Hundred Acre Wood, wo sie Pooh und seinen Freunden dabei helfen müssen, Honig für den bevorstehenden Winter zu suchen. "Ubisoft freut sich, den neuen Titel gemeinsam mit Disney anzukündigen. Dadurch bietet sich uns die Kombination aus einem sehr bekannten Charakter und einem sensationellen Spiel", sagt Yves Guillemot, Präsident und CEO von Ubisoft. "Die Tatsache, dass das Spiel Winnie the Pooh gemeinsam mit dem neuen und lang erwarteten Film erscheint, gewährleistet ein hohes Maß an Aufmerksamkeit zur Veröffentlichung." Winnie the Pooh und seine Freunde sind die Nummer Eins der Vorschul-Franchisen. Die letzten vier Winnie the Pooh-Filme (Winnie the Pooh Seasons of Giving (1999), The Tigger Movie (2000), Winnie The Pooh A Very Merry Pooh Year (2002) and Piglet's Big Movie (2003)) sind enorm populär bei Familien und jeweils die Nummer Eins bei den Verkäufen im Bereich der Vorschul-DVDs und VHS gewesen. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Disney's Winnie the Pooh Rumbly Tumbly Adventure
[ 18.06.2004 - 13:57 Uhr ]
Nintendo spricht: Der offizielle Game Boy Advance Nachfolger
[ 16.06.2004 - 16:30 Uhr ]
Nintendo: kooperieren statt kaufen
[ 14.05.2004 - 09:36 Uhr ]
  • Der Nintendo Revolution soll ein einzigartiges System sein wie der Nintendo DS und soll das Spieleerlebnis revolutionieren.
  • Kaplan hat keine Angst vor mangelnder Drittanbieterunterstüzung, denn in diesem Jahr sind alle wichtigen Lizenznehmer in Kontakt mit Nintendo.
  • Auf der nächsten E3 im Mai 2005 plant Nintendo den Gamecube-Nachfolger "Nintendo Revolution" zu präsentieren.
  • .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">IGN Interview mit Perrin Kaplan von Nintendo
    [ 04.03.2004 - 11:59 Uhr ]
    Auch Satoru Iwata der Präsident von Nintendo hat ein Statement zum Nintendo DS abgelegt. Dort hat er fast bestätigt, dass das System über einen kurzstrecken kabellosen Multiplayer-Support verfügen wird. Zudem sagte er, dass bei der Enthüllung des Nintendo DS Systems auf der E³ möglicherweise von 100 Leuten nur 15 applaudieren würden, jedoch wird das Gerät dann überzeugen, wenn man selber darauf spielen darf. Erste Spieleankündigung noch vor der E3? Erste Spiele für Nintendo DS könnten nach einem Bericht von HotWired noch vor der E3 angekündigt werden. Allerdings stammt die Software nicht von Nintendo, die erst auf der E3 Spiele zeigen wollen - vielmehr soll es sich um einen Drittanbieter handeln. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo DS - Newsflash: Filme - Meinungen - 1. Spiel *update*
    [ 19.02.2004 - 11:54 Uhr ]
    fragte sich gestern die japanische Nikkei.
    Der Artikel beschreibt die Änderung in der Firma seit dem Weggang von Hiroshi Yamauchi (Ehemaliger Präsident) und die mögliche Zukunft von Nintendo. Hier die Schlüsselstellen des Artikels:

    Was sich seit Yamauchis Rücktritt verändert hat:

    • Mario ist nach vielen Jahren wieder ein führender Charakter in Nintendos Produktwerbung.
    • Spielehändler sprechen von Nintendo wieder als "Mitspieler am Markt".
    • Nintendo ist aus dem Teufelskreis des Ewig-Nachbessernden entkommen und besinnt sich wieder auf die Vision "Nintendo = König der Heimkonsolen".
    • Nach Ansicht von ausländischen Analysten wirkt Nintendo wie eine neue Firma.
    • Unter Iwata hat sich das Marketing verändert: Nintendo achtet nun mehr auf Verbrauchertrends, veranstaltet Wochenend-Demonstration seiner Produkte und setzt mehr auf das Internet.
    • Manche Entwickler sagen, sie können immer noch nicht ihre eigene Meinung äußern
    • Nintendo hat es geschafft, dem GameCube wieder zu ordentlichen Verkaufszahlen zu helfen und haben damit ein kleines Comback erreicht.

    Außerdem soll Nintendo viel offener sein:

    • Sie haben einen neuen Weg eingeschlagen, nachdem sie zu bemerken scheinen, dass "ihr Markt" zu verschwinden droht.
    • Seit letztem Jahr arbeitet Nintendo mit anderen Firmen und Entwicklern in Tokyo zusammen.
    • "Anders als unter Yamauchi, hört Nintendo nun darauf was wir zu sagen haben." (Anonymer, großer Softwareentwickler aus Tokyo) Ebenfalls erhält Nintendo nun auch Unterstützung und Rat von rivalisierenden Firmen.
    • Während der Entwicklung versucht Nintendo immer noch, das alte "Wow-Erlebnis" des Famicoms zu erzeugen. (Goro Abe - Entwickler)
    • Dem Markt droht Gefahr, da Kunden sagen: "Ich möchte Spiele spielen, aber es gibt keine Spiele, die ich spielen möchte." (Yoshio Sakamoto - Metroid games)
    • Die Bekanntheits-Explosion lässt noch auf sich warten.
    • Der Nintendo DS soll sich durch ein neues Spielerlebnis komplett von anderen Spielmaschinen unterscheiden.
    • Ebenfalls ist der DS wichtig für Nintendos Zukunft.
    .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Wohin steuert Nintendo?
    [ 15.02.2004 - 01:31 Uhr ]
    Nintendos IQue außerhalb Chinas?
    [ 13.02.2004 - 12:52 Uhr ]
    war dabei die Kernaussage: Sollte sich die Nintendo DS (wir berichteten) zu einem Erfolg entwickeln, so sei man "im Himmel", wird sie ein Flop (wie der damalige Virtual Boy) würde man "in der Hölle versinken". Die Idee für die DS stammt von Yamauchi höchstpersönlich. Er selber hat vor eineinhalb Jahren den Auftrag für die Entwicklung gegeben. Es war sein letzter Vorschlag an das Unternehmen, Yamauchi will sich von nun an nicht mehr in die Angelegenheiten des Managements einmischen. Weitere Aussagen betrafen den Game Cube Nachfolger, der spätestens zur E3 2005 gezeigt werden soll. Yamauchi sagte, dass Leute, die von "Next Generation" sprechen sich nicht auskennen würden. Den typischen Videospieler verlangt es nicht nach High Tech. Das erklärt auch die derzeitige Krise, in der sich laut dem ehemaligen Nintendo-Chefs die Videospielbranche befindet. Der Spieler will keine bessere Grafik und keinen besseren Sound, sondern bessere Spiele. Da viele Hersteller aber reichlich Geld besitzen, werden wohl weiterhin Spiele dieser Art hergestellt werden..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendos Schicksal entscheidet sich in den nächsten 2 Jahren
    [ 21.01.2004 - 09:06 Uhr ]
    Nintendo hat in einer Pressemitteilung sein lang angekündigtes "Geheimprojekt" enthüllt. Das System mit dem Produktnamen Nintendo DS (Nintendo Double Screen) soll zwei getrennte TFT-Bildschirme besitzen und sogar tragbar sein! Die zwei 3-inch großen Farbbildschirme (1 inch = 2.54 Zentimeter) werden hintergrundbeleuchtet sein. Als Hauptprozessor dient die aus dem GP32 oder Zodiac bekannte ARM9-CPU (wahrscheinlich aber höher getaktet) sowie als Subprozessor eine ARM7-CPU, die auch im Game Boy Advance schlägt. Wohl aus Stromspargründen werden die Spiele nicht auf optischen Medien (Cds, MiniDVDs) ausgeliefert, sondern auf einem eigen hergestelltem 1 Gigabit großem Halbleitermedium. Die Innovation der zwei Bildschirme soll folgendermaßen aussehen: So wäre es möglich, in einem Fußballspiel neben dem gesamten Feld auch eine Nahaufnahme der Spielfigur auf dem anderen Bildschirm zu sehen, um so z.B. Fouls oder gezielte Dribblings durchzuführen. Allerdings können beide Bildschirme auch als ein einziger großer Spielescreen genutzt werden. Nintendo arbeitet bereits an Spielen für das System, mit Drittanbietern steht man in Verhandlung. Auf keinen Fall soll sich das Debakel des Virtual Boy, der in den 90er Jahren floppte, wiederholen. Das Nintendo DS soll erstmals auf der E3 im Mai 2004 vorgestellt werden, und zwar bereits in einer voll spielbaren Fassung! Nintendo legt großen Wert darauf zu betonen, dass es sich hierbei nicht um einen Nachfolger für den GBA oder den GameCube handelt, sondern um eine völlig neuartige Produktfamilie. Die weltweite Auslieferung soll Ende 2004 stattfinden, passend zum Start der Playstation Portable von Sony. Ein Preis ist noch nicht bekannt.
    Die deutsche Original Pressemitteilung: Nintendo kündigt neuartiges Spielsystem an Portables System mit Doppelbildschirm erscheint noch 2004 In der weltweiten Videospielgemeinde kursieren seit einiger Zeit Gerüchte um ein geheimnisvolles, neues Produkt von Nintendo. Jetzt wird das Geheimnis gelüftet: Nintendo gibt bekannt, dass noch vor Ende die-ses Jahres ein völlig neuartiges, tragbares Videospiel-System mit zwei separaten Bild-schirmen auf den Markt kommen wird. Details über den „Nintendo DS“ – das Kürzel des vorläufigen Produktnamens steht für Double Screen – werden der Öffentlichkeit im Mai auf der E3 in Los Angeles vorgestellt. „Wir haben bei der Entwicklung des Nintendo DS ein Konzept verfolgt, das sich völlig von anderen Videospiel-Systemen unterscheidet“, erklärt Satoru Iwata, Präsident von Nintendo. „Wir wollen den Spielern ein einzigartiges Spielerlebnis für das 21. Jahr-hundert bieten.“ Mit dem Nintendo DS erwartet die Videospielfans vor allem ein Quantensprung in Sachen Interaktivität. So können sie künftig gleichzeitig aus zwei unterschiedlichen Perspektiven heraus spielen. Das steigert die Herausforderung - sowohl was das Tempo als auch was die Strategie angeht. Ein Beispiel: Bei einer Fußball-Simulation kann man auf einem Bildschirm den Überblick über das ganze Spielfeld behalten, während man sich gleichzeitig auf dem anderen Bildschirm voll auf das Foul oder das Tor eines einzelnen Fußballspielers konzentrieren kann. Die Spieler brauchen das Gameplay nicht mehr zu unterbrechen, um die Perspektive zu wechseln - etwa von der Totale zur Nahaufnahme oder zwischen dem Kampf eines Charakters zur Umgebungskarte. Das Nintendo DS ermöglicht es, all das in Echtzeit zu bewältigen, indem man seinen Blick einfach von einem Bildschirm zum anderen richtet. Das Spielsystem wird über zwei separate 3“-TFT-LCD-Bildschirme, separate Prozessoren und einen Halbleiter-Speicher von bis zu 1 Gigabit verfügen. Die weltweite Markteinführung ist für Ende 2004 vorgesehen. Nintendo entwickelt eigene Software für das System, verhandelt aber auch bereits mit Lizenznehmern auf der ganzen Welt. Das Nintendo DS ist weder ein Nachfolgemodell des Game Boy Advance noch des TV-gebundenen Nintendo GameCube. Nintendo wird das neue System vielmehr unabhängig von den bestehenden Spieleplattformen und parallel zu ihnen vermarkten.
    Die Original Pressemitteilung (US): NINTENDO ANNOUNCES DUAL-SCREENED PORTABLE GAME SYSTEM "Mystery" Product to Launch Later This Year REDMOND, Wash., Jan 20, 2004 - An unprecedented approach to video game play -holding two separate game screens in the palm of your hand - hits the scene later this year when Nintendo introduces a new portable game system, code-named Nintendo DS. From information made available today, players can look forward to being able to manage their game progress from two different perspectives, enhancing both the speed and strategy of the challenge. For example in a soccer game, users can view the whole game on one screen while simultaneously focusing on an individual soccer player's tackle or goal on the other screen. Players will no longer be forced to interrupt game play to shift perspective, such as moving from a wide shot to a close up, or alternating between a character's ongoing battle and a map of the environment. Nintendo DS makes it possible to perform the tasks in real time by simply glancing from one screen to the other. Today's announcement is but a glimpse of the additional features and benefits that will be shown in full at the Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles in May. Once fully revealed, players will see innovative advances in game interaction. "We have developed Nintendo DS based upon a completely different concept from existing game devices in order to provide players with a unique entertainment experience for the 21st century," explains Satoru Iwata, Nintendo president. Nintendo DS features two separate 3-inch TFT LCD display panels, separate processors, and semiconductor memory of up to 1 Gigabit. It's scheduled to launch worldwide before the end of 2004. In addition to Nintendo developed software, the company is in discussions with third party game developers around the world. Nintendo DS will be marketed separately from the existing Nintendo Game Boy Advance portable system and Nintendo GameCube home console.
    .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo kündigt 'Nintendo DS'-System an
    [ 29.12.2003 - 12:01 Uhr ]
    PlaystationPortable.de.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">PSP: Schon im November in Deutschland!
    [ 28.12.2003 - 11:00 Uhr ]
    Mehr News über mysteriöses neues System
    [ 25.12.2003 - 15:02 Uhr ]
    Nintendo kündigt drittes Spielesystem an!
    [ 24.12.2003 - 14:07 Uhr ]
    Nintendo arbeitet in Japan bereits gemeinsam mit Sega und Namco. Diese Kooperation will man auch im nächsten Jahr ausbauen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo möchte Zusammenarbeit im Westen erhöhen
    [ 13.11.2003 - 09:08 Uhr ]
    Sega: Mehr Spiele für die USA und Europa
    [ 08.11.2003 - 23:53 Uhr ]
    "Es wird wahrscheinlich nicht die nächste Generation von Konsole oder Handheld sein" gab er zu zu Protokoll. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Kein neuer GBA in Sicht ?

    < zurück  |  6  |  7  |  8  |  9  |  10  |  weiter >