PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de

Hamtaro: Ham-Ham Herzschmerz


  • Testbericht
  • Bilder (8)
  • News & Videos (15)
  • User (17)
  • Spiel Kaufen
Hamtaro: Ham-Ham HerzschmerzReview vom 28.06.2003

Hamha! Eigentlich war ich mehr als skeptisch, als ich das Hamtaro-Paket in den Händen hielt. Und eigentlich hatte ich mich schon mit einem Verriss abgefunden, aber dann sollte doch alles anders kommen...Der ein oder andere etwas jüngere Leser wird Hamtaro vermutlich aus dem Privatfernsehen kennen. Und wer sonst sollte eine solche Trickserie ausstrahlen, wenn nicht RTL II. ;) Hamtaro ist ein kleiner, niedlicher, winziger, putziger, schnuckeliger, süßer, kuscheliger, knuffiger und knuddeliger Hamster. Hatte ich schon erwähnt, dass er soooooo süüüüüüß ist? Die Screenshots dienen als Beweis, wer einmal die unschuldigen Kulleraugen dieses liebenswürdigen Geschöpfs erblickt hat, der glaubt wieder an das Gute in der Welt. Mein Vorschlag: Allen Diktatoren auf diesem Planeten Hamtaro schenken und der Weltfrieden ist gesichert!

Der kleine Hamtaro zieht allerdings in Ham Ham Heartbreak nicht alleine über seine Heimatinsel. Die noch niedlichere Bijou ist natürlich mit von der Partie, denn Hamtaro und Bijou sind Hamigos und haben sich ganz doll gerne. So muss Knutschi aussehen! Aber was blahblah ich, ihr wollt sicher wissen, was Hamtaro und sein Lieblieb überhaupt zu tun haben. Der böse Fratzi säht nämlich Zwietracht unter den Ham-Hams. Was das konkret heißt? Es ist Schluss mit Knutschi! Ja, alle Hamsterpaare sind auseinander: Sie sprechen nicht mehr miteinander, sondern streiten, weinen und sind alle ganz ganz unglücklich. Nun kommst du ins Spiel. Hilf den beiden Hamstern die gebrochenen Herzen wieder zu vereinen. Denn: Es soll zusammenkommen, was zusammengehört.

Also, los geht´s. Gespielt wird das Ham Ham Herzschmerz in klassischer Adventure-Manier. Kern der Rätsel ist die eigene Sprache der kleinen Viecher, der Ham-Chat. Im Verlaufe des Spiels lernt ihr immer mehr dieser Wörter und somit gewinnt es an Komplexität. Ob ihr euch mit anderen Nagern unterhaltet oder mit oder Umwelt interagieren wollt, die Ham-Chat-Worte sind unentbehrlich. So bedeutet das "Hamha" zu Beginn dieses Artikels soviel wie Hallo, Tuntun gebraucht ihr um einen Gegenstand zu benutzen etc. Da man da ziemlich schnell den Überblick verlieren kann, gibt es ein Lexikon, in dem alle bisher gelernten Begriffe aufgelistet sind. Natürlich wird nicht nur in der Hamstersprache kommuniziert, der Großteil der Konversation findet in der deutschen Sprache statt. Also sollten die Kids schon gut lesen können. Selbst dann frage ich mich jedoch, ob die Zielgruppe mit Begriffen wie "flanieren" etwas anfangen kann, vielleicht hätte man bei der Lokalisierung etwas aufmerksamer vorgehen sollen.

Wenn ein Hamsterpaar gerettet wurde und die Knutschi wieder einmal gesiegt hat, dann steigt jedes mal dein Liebesmeter. Ziel ist es das Meter ganz zu füllen. Außerdem findest du auch in den Leveln diverse Mineralien, die sich Polieren, Pardon, Rubbli lassen. Je höher dein Meter angestiegen ist, desto wertvollere Edelsteine lassen sich bearbeiten. Die Rätsel selber fallen recht einfach aus, eben der Zielgruppe entsprechend. Das liegt daran, dass bei Interaktion, nur die Ham-Chat-Wörter angezeigt werden, die auch zum Erfolg führen. Somit ist nicht allzu viel Hirnschmalz gefragt. Desweiteren gibt es Inventar, allerdings beschränkt sich dessen Funktion auf dem Transport von Gegenständen, Kombinationen der Items wie bei Baphomets Fluch stehen nicht im Vordergrund. Außerdem gibt es noch Kerne als Zahlungsmittel und Eicheln.

Kommen wir zur technischen Seite. Naja, man kann sich schon denken, wie das Spiel grafisch umgesetzt wurde. Der ausgewachsene Adventure-Fan wird vermutlich doch seine Probleme mit den farbenfrohen, niedlichen Spielewelten haben. Allerdings sind die Animationen im Ham-Chat einfach himmlisch. Wer da nicht schwach wird ist ein herzloses Monster oder gerade in der Pubertät. Bei den Details hat Nintendo ein wenig geschlampt, ein wenig liebevoller hätte man schon an das Zeichnen von Hinter- und Untergründen gehen können. Akustisch wird das Spiel von einem ganz ordentlichen Soundtrack begleitet, der halt an die Atmosphäre des Spiels anknüpft. Weniger ordentlich gestalten sich die Effekte, weil die gehen mit fiepigen Gequitsche wohl selbst der Zielgruppe gehörig auf den Geist, Oh-Seufz.

Das Spiel selber ist mit sechs Welten recht umfangreich, die Zielgruppe wird sicherlich 15-20 Stunden daran zu knabbern haben (wenn ich mich mal erinnere was ich früher Zeit in solche Spiele investiert habe *g*). Erfahrene Spieler werden das ganze etwas schneller hinter sich bringen, können aber wie gesagt durchaus ihren Spaß haben. Aufgepeppt wurde das Spiel mit ein paar Features. Beim Ham-Jam kann der Spieler die niedlichen Ham-Chat-Animationen zu einem Tanz zusammensetzen. Desweiteren kann man im Laufe des Spiels Kleidung erwerben, ein Foto mit ausgewähltem Hintergrundmotiv machen und dieses dann als neuen Startbildschirm speichern. Vier Bilder können gespeichert werden, leider dagegen nur ein Spielstand...

Fazit:
Wenn unschuldige Hamsterherzen dahinschmelzen und das ein oder andere Tränchen das sanfte Fell dieser Geschöpfe hinunterläuft, ja das sind schon die großen Gefühle. Ganz klar, Hamtaro ist ein Spiel für die jüngeren GBA-Spieler, die an dieser Stelle wohl nicht mitlesen. Und sie werden auch mit einem Spiel belohnt, das nicht nur absolut gewaltfrei ist, sondern auch eine Menge Spaß machen wird. Auch wenn der Schwierigkeitsgrad ziemlich seicht ausfällt und die Präsentation dem harten, auf Doom und Konsorten fixierten, Spielenachwuchs misfallen wird, ich oute mich an dieser Stelle: Hamtaro habe ich in mein Herz geschlossen und ich muss sagen: Das Spiel ist Bestest! Von daher sollten tolerante Adventure-Fans vielleicht den Hamsterviechern eine Chance geben und einen Blick riskieren.



Nasreddin



Vielen Dank an Nintendo für die Bereitstellung des Testmusters.


WERTUNG:
74%
Herzerweichendes Knuddel-Adventure, wie süüüüüüß Zu diesem Spiel: Preischeck
Preischeck
Tipps und Tricks (1)
Komplettlösung
Videos
  Steuerung selbst für die Kids ein
  Features nette Extras, aber nur ein Saveslot
  Grafik Könnte doch etwas detaillierter sein
  Sound Naja, dieses knuffige Gequitsche... ;)
  Spielspaß durch seichten Schwierigkeitsgrad eher für die Kleinen







Details
Spielname:
Hamtaro: Ham-Ham Herzschmerz

Publisher:
Nintendo

Genre:
Adventure

Release:
.. (erschienen)

Multiplayer:
nein

Screenshots:

ScreenViewer öffnen (8)

Jetzt Bestellen:
Zum Shop