PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach mario ergab 1409 Treffer.

Angezeigte Treffer: 61 bis 75

[ 13.11.2016 - 22:00 Uhr ]
Ihr seid nur für ein bestimmtes Thema hier? Dann springt in der Audio-Datei einfach zu den folgenden Zeitpunkten (Format: Stunde/Minute/Sekunde)! 0:01:05 - Nicola: Transport Fever, Sid Meier's Starships 0:06:27 - Tjark: Hyrule Warriors Legends DLC, Root Letter und Psycho-Pass 0:27:08 - Nicola (Nachtrag): New Super Mario Bros. 2 0:28:56 - Ein kleiner Hardware-Überblick zum NES Classic Mini 0:59:19 - Schlusswort Folge verpasst? In unserem YouTube-Archiv könnt ihr euch all unsere bisherigen Episoden in voller Länge anhören!.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Jetzt online: PortableGaming Podcast #48 - Kurze Kabel und Akkuladehamster
[ 10.11.2016 - 16:30 Uhr ]
Poochy & Yoshi's Woolly World - Neue Features vorgestellt
[ 09.11.2016 - 19:57 Uhr ]
Auch Super Mario Maker for Nintendo 3DS dreht sich voll und ganz um den Spaß der Levelschöpfung. Mithilfe eines einfachen Editors stellt ihr in Windeseile Stufen im klassischen Mario-Stil zusammen - ihr dürft sogar auswählen, ob eure Schöpfung im Stile von Super Mario Bros., Super Mario Bros. 3, Super Mario World oder New Super Mario Bros. erstrahlt. Nur das Teilen eurer Kreationen fällt auf dem 3DS etwas schwerer aus als auf der Wii U: Statt sie auf einen Server hochladen zu können, dürft ihr sie lediglich per Drahtlosspiel oder StreetPass teilen. Im Austausch dafür gibt es jedoch 100 von Nintendo vorgefertigte Level, an denen ihr euer Mario-Talent prüfen und vielleicht die ein oder andere Idee abgucken könnt - spezielle Medaillen-Herausforderungen stacheln zudem zu alternativen Spielweisen an. Ferner könnt ihr im 100-Mario-Modus, der euch durch zufällige Level scheucht, auch Level erwischen, die von Wii U-Spielern auf die Server geladen wurden. Nur gezielt Schöpfungen von Heimkonsolen-Levelbastlern ansteuern dürft ihr wieder nicht. Super Mario Maker for Nintendo 3DS erscheint in Europa am 2. Dezember..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Super Mario Maker - Japanischer Trailer stellt die 3DS-Version vor
[ 03.11.2016 - 15:30 Uhr ]
Neu im eShop: Bilderrätsel, Cartoon-Kämpfer, Retro-Action und mehr
[ 27.10.2016 - 15:10 Uhr ]
Neu im eShop: Grusel, Monster, Kisten und mehr
[ 25.10.2016 - 13:00 Uhr ]
Anders als das Wii U-Original kommt der 3DS-Mario Maker mit 100 vorgefertigten Leveln von Nintendo daher, an denen ihr euch versuchen dürft und die womöglich sogar als Inspiration dienen können. Darüber hinaus sind besagte Stufen mit kleinen Herausforderung ausgestattet, für deren Bestehen ihr eine Medaille einheimst. Im obigen Trailer wird zum Beispiel ein Level demonstriert, den ihr ohne Betätigung der Sprungtaste überstehen sollt. Die 3DS-Version von Super Mario Maker erscheint am 2. Dezember..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Super Mario Maker 3DS - Trailer stellt die Medaillen-Herausforderungen vor
[ 20.10.2016 - 19:45 Uhr ]
Reveal-Trailer zur Switch nach und nach auseinandernehmen. Ach ja, wir legen uns im Text einfach mal auf "die Switch" fest, kein Gewähr auf Richtigkeit. "Der" Switch bezeichnet immerhin hilfreiche Netzwerkverteiler, und "das" Switch ist ein wenig unpersönlich, meint ihr nicht auch? Viele kleine Details Schon in den ersten Sekunden wird ein großes Feature des Switch-Designs deutlich: Die beiden sogenannten Joy-Con-Controller sind an das separate und ergonomische Gaming-Grip namens Joy-Con Grip angeschlossen. An den eigentlichen Controllereinheiten befindet sich jeweils die traditionelle Schultertaste, welche scheinbar dieses Mal sogar als analoger Bumper daherkommt. Wenig später ist auch das Nintendo Switch Dock zu sehen, eine Art Basisstation, die über zwei USB-Anschlüssen auf der linken Seite verfügt und auf deren Vorderseite das Nintendo Switch-Logo prangert. Die eigentliche Nintendo Switch Konsole, die wie ein Tablet aussieht und die bereits von Nvidia angekündigte GPU enthält, befindet sich dabei in dieser Station und kann für unterwegs die beiden Controller auf den Seiten der Konsole einrasten. So kann man die Switch aus der Station heben und weiterhin mit den beiden Controllern steuern. Im Trailer bewegt sich nun der Darsteller raus in die freie Natur und wir können einen genauen Blick auf die Tastenbelegung der beiden Controller erhaschen: Das Layout scheint dabei nun asynchron zu sein, vergleichbar mit den Xbox-Controllern. Die beiden Controller sind dabei in "Plus" und "Minus" getrennt, offiziell Joy-Con (L) und Joy-Con (R). Auf der linken "Minus"-Seite des Controllers befindet sich ganz oben ein Analog-Stick und darunter das D-Pad, das dieses Mal mit kleinen Pfeilen ausgestattet ist und jede Taste separat zeigt statt als verbundenes Kreuz. Weiter unten befindet sich ein viereckiger Sensorbereich, wahrscheinlich mit NFC-Funktion um die amiibos mit der Konsole zu verbinden. Auf der rechten "Plus" Seite sind ganz oben die vier Buttons A, B, X und Y gelegt, darunter gleich der rechte Analogstick. Am unteren Ende des rechten Controllers ist ein Home-Button platziert, der vermutlich wie bei der WiiU beleuchtet ist. Das Design ähnelt also sehr dem Wii U Gamepad sowie dem Wii U Pro Controller, allerdings sind auf der rechten Seite der Stick und die Buttons vertauscht. Nachdem kurz das offizielle Logo der Switch gezeigt wird, das natürlich die beiden Joy-Con darstellt, sehen wir in der nächsten Szene einen Mann am Flughafen. er steckt gerade eine Cartridge, offiziell GameCard in einem SD-Karten-ähnlichen Format, in die Switch. Der Slot für die GameCard ist geschützt durch eine Lasche, die man beim 3DS für die SD-Karte wiedererkennt. Auch ein Klinkenanschluss für Kopfhörer ist hier deutlich sichtbar. Der Mann setzt sich zu einer Frau und die Kamera springt in einen Flieger und verfolgt weiter den neuen Protagonisten, der seine Switch mithilfe eines ausklappbaren Standbeines (Kickstand) auf dem Flugzeugtisch aufstellt. An dieser Stelle sieht man die oberen Lüfteröffnungen, was für einen Handheld eher unüblich ist. Möglicherweise könnte das eine Luftkühlung für den - wohl eigens für die Switch modifizierten Nvidia Tegra X2 - versprechen, andererseits sollte man dann nicht mit der Switch baden gehen, Spritzwasser geschützt ist sie offenbar nicht. Die Schultertasten sind allem Anschein nach nach hinten kippbar, was natürlich auf analoges Signal (mehrere Stufen) hindeutet. Die Controller werden von der Konsole abgezogen und sind sofort einsatzbereit. Sie sind weiterhin mit der Konsole verbunden, das Spielgefühl kann man sich wohl ein bisschen von der Wii Controller-Steuerung vorstellen. Außerdem wird daraus ersichtlich, dass die Konsole die beiden Controller vorher mit Strom versorgt und deren Akkus geladen hat. Dass im Flieger überhaupt das Spielen der Switch erlaubt ist, spielt möglicherweise auf (Vorsicht Witz) besser belüftete Akkus als bei Samsung an, aber darüber lässt sich bisher nur Mutmaßen. Zuhause wieder angekommen steckt der Mann das Display samt angeschlossenen Controllern wieder in die Basisstation und nimmt den Nintendo Switch Pro Controller in die Hand, der sich bis auf das Layout kaum vom Wii U Pro Controller unterscheidet. Am Bildschirm läuft eine Skyrim-Szene, sehr wahrscheinlich die aktuelle Remastered Version. Wieder sieht man das Logo mit der typischen Einrastbewegung und drei Menschen, wie sie in einen kleinen Bus steigen. Jemand schiebt die Switch in eine Vorrichtung hinter dem Beifahrer-Sitz, während dort Mario Kart mit Yoshi’s Circuit startet, das allerdings sehr stark Mario Kart 8 ähnelt. Bei der Autohalterung könnte es sich in der Tat um ein offiziellen Zubehör handelt, perfekt geeignet für lange Reisen. In der nächsten Szene sieht man den Splitscreen-Modus des vermeintlich neuen Mario Karts, das sogar wie in Mario Kart: Double Dash ein zweites Item pro Spieler ermöglicht. Man kann also davon ausgehen, dass das neue Mario Kart auf der Mario Kart 8-Engine basiert. Während die Reisenden an einer Kart-Bahn ankommen und eine Runde drehen, erscheint wieder das Nintendo Switch-Logo. Ein Basketball-Spieler wirft den Ball in den Korb und verabschiedet sich von seinen Kollegen. Weitere drei Spieler bleiben da und stellen zwei Switches auf. Jeder Spieler nimmt sich einen Controller und spielen anscheinend zwei gegen zwei in einem neuen NBA. Hier sieht man auch kurz, dass links oben an der Konsole der Powerbutton sowie die Lautstärkewippe platziert sind. Multiplayer-Titel scheint man nun zu zweit auch nur mit einem Joy-Con und einer Konsole spielen zu können. Mario auf Reise in Mexiko? Wieder sieht man das Switch-Logo und eine Frau spielt einen neuen 3D-Mario-Titel mit ihrem Joy-Con Grip, der grün an den Seiten der Controller leuchtet, anscheinend der Akkustand oder ein Indikator für die Spielerzahl. Die erste gezeigte Szene aus dem Mario-Spiel hat ein mexikanisches Setting und Sprünge wie der Doppelsprung sind auch wieder mit dabei. Eine zweite Szene zeigt einen Parcours mit Kugelwillis und Münzringe auf einer Mauer in einer Sandwüste. Die Frau steht auf, geht zum Fenster und sieht, wie ihr Freundinnen zuwinken. Sie geht zur Switch, die neben vier amiibos steht, steckt die Controller an und zieht die Switch aus ihrem Dock. Das Bild vom Fernseher wechselt auf die Switch und die Frau kann dort sofort weiterspielen. Bei ihren Freundinnen angekommen zieht sie die Controller aus der Switch und spielt zusammen mit einer Freundin weiter. Man hat also pro Konsole immer Controller für mindestens zwei Personen dabei, jedoch wohlgemerkt mit abgespeckter Tastenbelegung. Nach der nächsten Logo-Überblende sieht man vier Menschen, die sich einen Taktikplan auf dem Boden anschauen. In einer weiteren Szene sitzen vier andere Spieler, allem Anschein nach eSportler, mit Controllern vor vier auf dem Boden aufgestellten Switches und spielen Splatoon. Die Teams verlassen die Räume und treffen sich auf einer großen Bühne mit Gamingsitzen und Monitoren. Sie stecken unter tosendem Beifall die Switches in ihre Stationen und beginnen ein Splatoon-Turnier, das auf einem Box-Monitor über ihnen dem Publikum gezeigt wird. Vermutlich erwarten uns von Nintendo veranstaltete eSport-Turniere. Wieder blendet das Logo um, dieses mal auf den Text “Erhältlich ab März 2017” und das Nintendo-Logo sowie der offiziellen Website. Nun aber genug gelesen, denn ihr seid gefragt! Wie ist euer erster Eindruck zur Switch? Teilt eure Eindrücke doch einfach in der Kommentarsektion mit allen, wir freuen uns drauf! In der Galerie findet ihr zudem einige Standbilder direkt aus dem Trailer und von der offiziellen Webseite..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Switch - Der Reveal-Trailer unter der Lupe
[ 20.10.2016 - 12:40 Uhr ]
Shin Megami Tensei IV: Apocalypse setzt den 2014 im hiesigen eShop veröffentlichten Vorgänger Shin Megami Tensei IV fort und steckt euch in die Schuhe eines neuen Protagonisten, der zu Beginn der Geschichte das Zeitliche segnet. Sein Ende ist dies natürlich nicht, denn ein niederer Gott holt ihn für eine kleine Gegenleistung ins Leben zurück - was euch direkt in einen neuen Konflikt inmitten der postapokalyptischen Ruinen Tokios wirft. 7th Dragon III bietet ebenfalls keine sonderlich erheiternde Zukunftsvision, nur sind es hier eben Drachen, die das Ruder an sich gerissen haben. Ihr schließt euch einer mysteriösen Videospielfirma an, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Drachen zu stoppen. Damit das gelingt, durchwandert ihr per Zeitreise drei verschiedene Epochen. Beide Spiele werden bei uns sowohl als eShop-Download als auch als Modulversion im Einzelhandel erscheinen. Der Spieleverpackung von 7th Dragon III wird zudem ein 28 Seiten umfassendes Artbook als Extra beiliegen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Europa-Termin für 7th Dragon III und Shin Megami Tensei IV: Apocalypse
[ 09.10.2016 - 21:00 Uhr ]
letzten Monat eine unerwartete Überraschung. Jetzt sind auf der japanischen Amazon-Produktseite neue Screenshots zum Spiel aufgetaucht. Neben dem Boxart und ein paar Levelszenen gibt's auch Einblicke ins Tutorial und alle Bauelemente auf einem Blick. Außerdem sieht man auch gut die Einteilung der Bildschirme und die 100-Mario-Herausforderung. Ihr könnt alle neuen sowie alle alten Screenshots in der Galerie rechts anschauen. Während das Spiel in Japan am 1. Dezember erscheint, müssen wir bis zum 2. Dezember 2016 warten bis der Titel bei uns veröffentlicht wird..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Neue Screenshots für Super Mario Maker
[ 06.10.2016 - 18:55 Uhr ]
Neu im eShop: Würfelspiele, Feuerspeier und mehr
[ 06.10.2016 - 18:20 Uhr ]
NMag Ausgabe #65 jetzt online
[ 08.09.2016 - 11:30 Uhr ]
Ziel des Spiels ist es den Level mit möglichst vielen eingesammelten Münzen zu beenden, zusätzlich sind auch fünf violette Münzen im Level versteckt, die es einzusammeln gilt. Außerdem wird es auch einen Battle Mode namens Toad Rally geben, bei dem man sich einen Gegner aus einer Liste heraussucht und versucht dessen Highscore zu schlagen. Zwar bestreiten wir die Level weiterhin als Mario, die Toads applaudieren uns dagegen, wenn wir viele Münzen am Stück und so Bonuspunkte gesammelt haben. Auch ein Sticker-Mario des Gegners ist im Hintergrund zu sehen, damit man besser seinen Durchlauf nachvollziehen kann. Der jeweilige Gewinner erhält dann die vom Verlierer gesammelten Toads. Den Auszug aus der Präsentation haben unsere Kollegen von Kotaku auf YouTube hochgeladen. Außerdem wurde im Rahmen des Apple-Events Pokémon GO für die Apple Watch angekündigt. Auf dem Sperrbildschirm der Uhr werden die Eier und die zum Ausbrüten benötigte Distanz eingeblendet. Der Hauptbildschirm des Spiels zeigt dabei das Team und die Exp des Spielers an, außerdem gibt es einen Start-Button, der bei Betätigung einen Work-Out startet. Hier wird dann die gelaufene Distanz, die verbrannten Kalorien und die Pokémon in der Nähe angezeigt. Treffen wir auf ein wildes Pokémon, vibriert die Apple Watch und wir können es mit dem iPhone fangen. PokéStops können dagegen auch auf der Uhr aktiviert werden. Auch die Medaillen und das Ausbrüten der Eier wird auf dem kleinen Display angezeigt. Diese Präsentation haben die Kollegen von The Verge aufgezeichnet. Super Mario Run wird für einen festen Preis und ohne In-App Käufe vorerst nur für iOS erscheinen, die Android-Portierung wird laut Miyamoto aber später noch folgen. Aktuell gibt es schon eine Produktseite zur App im AppStore. Sowohl der Release von Super Mario Run als auch die Apple Watch-Umsetzung von Pokémon GO sind für Ende des Jahres geplant..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Super Mario Run erscheint für iOS und Android
[ 01.09.2016 - 19:30 Uhr ]
Super Mario 3D Land sowie zwei Sets Zierblenden, einmal im Stile von Super Mario, und einmal mit allerlei 8-Bit-Figuren aus Nintendo-Spielen. Letztgenanntes Bundle erscheint aber leider exklusiv in Nordamerika, Kanada sowie Lateinamerika. Über die Verfügbarkeit des Galaxy-New 3DS XL in Europa können wir derzeit leider noch nichts sagen. Mit einem Klick auf den Quelllink gelangt ihr zu der Stelle aus dem amerikanischen Livestream..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct: Neue New 3DS-Designs für Amerika angekündigt
[ 01.09.2016 - 19:10 Uhr ]
Tennis ähnelt sehr stark der Mario Tennis-Reihe. Kommt der Tennisball in die eigene Hälfte, wird an der Aufschlagposition ein farbiger Kreis angezeigt. Dort gilt es dann eine bestimmte Taste zu drücken um den Ball besonders trickreich zu schlagen. Zusätzlich scheint es wieder einen Doppel-Modus zu geben, da in einer Szene neben Peach auch Diddy Kong auf einer Spielseite spielt. Beim Baseball hängt alles vom Timing an: Der Pitcher kann, abhängig von der Zeit und Richtung seines Wurfs, den Ball verschieden werfen, damit der Batter ihn nicht trifft. Der Batter mit dem Schläger kann allerdings ebenfalls den Ball besonders treffen, um ein Home Run zu erreichen. Auch Golf ähnelt dem Aussehen und dem Gameplay von der Mario Golf-Reihe sehr: Das aktuelle HUD gleicht dem aus Mario Golf World Tour stark. Der Wind spielt eine wichtige Rolle, genau wie vermutlich das Timing beim Abschlag und die Zielrichtung. Für das Reiten scheint es verschiedene Pferde, unter anderem auch kleine Ponys, die wahrscheinlich auch verschiedene Vorteile haben. Außerdem füllen sich beim Reiten drei Ringe, die für Boost-Möglichkeiten stehen könnten, und ein grüner Ausdauer-Balken, der sich beim Springen über Hindernisse wieder leert. Für alle Sportarten steht ein Turnier-Modus mit acht Teilnehmern bereit, der in drei verschiedenen Cups wie dem Mushroom Cup stattfindet. Jeder Cup spielt an einer anderen Location, sprich die Arenen für Baseball, Fußball und Tennis sowie die Außenanlagen für Reiten und Golf sind verschieden. Außerdem können die Sportarten lokal mit Freunden und Spielern in der Nähe sowie online weltweit gespielt werden. Da das Material aus dem deutschen Livestream aktuell noch nicht geschnitten vorhanden ist, hier der Ausschnitt aus der amerikanischen Direct von unseren Kollegen von GameXplain:
Der Release des Spiels ist für Frühling 2017 angesetzt und wird im Einzelhandel sowie digital im eShop erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct: Mario Sports Superstars angekündigt
[ 01.09.2016 - 18:05 Uhr ]
Hands-On zu Mario Party: Star Rush haben wir uns über die unterschlagenen Informationen aus der Presse-Version beschwert, zur Nintendo Direct liefert Nintendo sie endlich nach: Bestehen bleibt die bekannte Toad Tour, in der alle Teilnehmer, sowohl allein als auch mit Freunden, als Toad spielen. Über diesen Modus haben wir im Hands-On ausführlich berichtet, zusammengefasst bewegen sich hier alle Spieler gleichzeitig nachdem jeder eine Marsch-Richtung festgelegt hat. Sterne sind bei Bossen versteckt, die dann gemeinsam besiegt werden müssen und Partner helfen beim Würfel sowie beim Bosskampf aus. In der Direct wird nun auch das Münzenrennen genannt, in dem die Spieler auf einem streckenartigem Spielbrett antreten und durch in Minispielen verdiente Münzen vorankommt. Dieser Modus besticht besonders den Fokus auf die Minispiele, sollte daher auch definitiv mit anderen zusammen gespielt werden. Ein weiterer Modus ist Vor und Zurück müssen drei Spielsteine auf die Spielbrettseite des Gegners gebracht werden um zu gewinnen. Weitere der insgesamt sieben verschiedenen Modi sind Buu Huus Blöcke und Musikbühne.
Neben neuen Modi wurde auch bekannt, dass das Spiel mit den amiibo der Super Mario Collection kompatibel ist, die um sieben neue Figuren erweitert werden (Diddy Kong, Waluigi, Donkey Kong, Prinzessin Daisy, Rosalina, Wario und Buu Huu). Der Buu Huu soll übrigens im Dunkeln leuchten und alle amiibo sollen im Spiel verschiedene Auswirkungen haben, z.B neue Würfel oder mehr Items. Zuletzt gibt es neue Informationen zum Multiplayer: Es wird wieder ein Download-Spiel geben, d.h. auch 3DS-Besitzer ohne dem Spiel können an der Party teilnehmen, die insgesamt vier Spieler fasst. Außerdem kann man sich kostenlos die Software Mario Party: Star Rush - Party Guest aus dem eShop laden, das die Alternative zum Download-Spiel bietet und zusätzlich einige Minispiele aus dem Einzelspielermodus enthält. Beide Versionen des Spiels sind ab dem 7. Oktober 2016 sowohl im Einzelhandel als auch im eShop erhältlich. Die neuen amiibo Buu Huu, Wario, Rosalina und Donkey Kong erscheinen ebenfalls am 7. Oktober, die anderen drei (Daisy, Waluigi und Diddy Kong) erscheinen am 4. November 2016..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct: Neue Infos zu Mario Party: Star Rush

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  9  |  weiter >