PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach Video ergab 1831 Treffer.

Angezeigte Treffer: 46 bis 60

[ 31.01.2018 - 22:59 Uhr ]
nicht nur in Japan hat das Spiel nun einen festen Switch-Erscheinungstermin, den heute die Entwickler Brace Yourself Games heute mit einem Video auf Twitter bestätigten.
In diesem Video wird ein exklusiver Charakter und ein Zwei-Spieler-Koop mit den beiden Joy-Cons angekündigt. Die Option für eigene Musik wie im Original für Steam wird es allerdings nicht geben, stattdessen die Danganronpa-Musik samt passenden Skins. Außerdem ist das Amplified-DLC teil der Switch-Portierung und nicht zu vergessen: Das Spiel erscheint schon am 8. Februar in Europa und Australien! In Nordamerika kann man sich aber schon, ähnlich wie in Japan, auf den 1. Februar freuen, denn dort kommt der Titel eine Woche früher heraus. Kollege NintenDaan konnte dazu bereits ein Gameplay-Video aufnehmen: .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Crypt of the NecroDancer - Europa-Termin bekanntgegeben
[ 29.01.2018 - 21:04 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: SteamWorld Dig
[ 23.01.2018 - 23:30 Uhr ]
StartEngine.
Allerdings wird dort nicht wie üblich die Fangemeinschaft direkt zur Finanzierung aufgerufen sondern explizit Investoren. So beträgt die Mindestsumme auf der Plattform 250 Dollar, für die die Investoren dann Gewinnanteile am Spiel erhalten. Außerdem bietet Atari Game Partners ab bestimmten Beträgen einen reduzierten Einkaufspreis des Spiels und eine Kopie des Buchs The Art of Atari an. Außerdem erschien mit Start der Kampagne ein Aufruf von Todd Shallbetter, dem COO von Atari selbst und Präsidenten von Atari Game Partners, auf YouTube: Dieses Video kam bei den Fans allerdings äußerst schlecht an, was einerseits am inzwischen bröckelnden Ruf der Spieleschmiede liegt (die letzten Titel der Reihe waren das katastrophale RollerCoaster Tycoon World, das auf Steam als Early Access-Spiel erschien, sowie RollerCoaster Tycoon Touch, ein Free To Play-Ableger für Smartphones). Andererseits verwendeten die Verantwortlichen als Vorschaubild des Videos, das auf dem offiziellen RollerCoaster Tycoon-Kanal hochgeladen wurde, einen Screenshots des hochgeschätzten ersten Teils der RollerCoaster Tycoon-Serie. Der Großteil der Fans fühlten sich allerdings hintergangen, als später im Video nur noch die neuste Smartphone-App gezeigt und auf der Switch visualisiert wird.
Auf der Crowdfunding-Seite selbst begründet Atari Game Partners die Entscheidung einen Switch-Ableger zu entwickeln mit den Verkaufszahlen sowie der Mobilität der Konsole. Entwickelt wird der Titel von Nvizzio Creations, die zuvor auch schon das von den Fans verschriene RollerCoaster Tycoon World entwickelten. Als Key-Features werden für die Switch-Umsetzung verschiedene Szenarien mit kniffligen Zielen und Zeitlimits, ein Sandbox Mode mit verschiedenen Landschaften und ein Tycoon-Karrieremodus genannt. Für die Zeit nach der Veröffentlichung des Spiels plant das Studio bereits einen weiteren mobilen Titel.
Den Bewertungen auf YouTube zufolge kann Atari auch dieses Mal nicht die Fans besänftigen und sie nicht von den neuesten Plänen überzeugen. In der Vergangenheit verloren die Entwickler bereits Teile ihrer Fans an Produkte der Konkurrenz, wie es auch schon bei EA bzw. Maxis mit SimCity passiert ist. Das Ziel der Kampagne liegt übrigens bei mindestens 10.000 Dollar und maximal 1.070.000 Dollar, wobei bereits neun Investoren einen Betrag von 7.300 Dollar zusammentragen konnten. In 90 Tagen endet dann die Investment-Möglichkeit..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Atari möchte RollerCoaster Tycoon auf die Switch bringen
[ 21.01.2018 - 14:00 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Die Wochenshow Episode 13: Die Nintendo-Pappe
[ 19.01.2018 - 23:12 Uhr ]
ich mit euch das neuste Abenteuer in SteamWorld erkundete. Inzwischen ist der Vorgänger bzw storychronologische Nachfolger SteamWorld Heist in der Ultimate Edition auf der Switch gelandet. Gelandet ist auch ein gutes Stichwort, da es sich bei diesem Titel um Captain Piper und ihrer Piratencrew im Weltraum dreht. Und nicht nur das Setting hat sich leicht verändert, auch das Genre: Statt mich jetzt durch verschiedene Gesteinsschichten zu graben, kämpfe ich jetzt an vorderster Front in rundenbasierten Kämpfen nach XCOM-Vorbild in gegnerischen Raumschiffen. Durch den Aspekt, dass ich wie in Worms auch noch selbstständigen Zielen und Schießen muss, macht die ganze Sache auch noch spannender. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: SteamWorld Heist - Ultimate Edition
[ 15.01.2018 - 22:19 Uhr ]
kurz vor Release. Jetzt widersprach der Netflix-Kundendienst auf Twitter diesem Gerücht mit der Aussage, dass keine Pläne für eine entsprechende Software vorliegen würden:
Interessanterweise stammt das ursprüngliche Gerücht ebenfalls aus der Richtung Kundensupport, allerdings ohne öffentliche Aussage sondern in einem privaten Chat. Die oben stehende Aussage auf Twitter lässt diesem Gerücht aber so gut wie keinen Raum mehr. Eine Netflix-App wird es damit wohl erst mal nicht (in nächster Zeit) auf Nintendo Switch geben, zur Freude des direkten Konkurrenten Hulu, der im amerikanischen eShop schon seit längerem eine Streaming-App für Switch anbietet. **UPDATE** Inzwischen hat Netflix eine Korrektur zum ursprünglichen Tweet herausgegeben und den alten gelöscht:
Damit ist das Gerücht um eine baldige Fertigstellung zwar weiterhin falsch, dennoch besteht eventuell schon der Plan bzw eine Entwicklung der App könnte bereits begonnen haben..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Netflix widerspricht den Switch-Gerüchten **UPDATE**
[ 14.01.2018 - 14:05 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Die Wochenshow Episode 12: Das Mini Nintendo Direct Mini
[ 12.01.2018 - 10:02 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: Never Stop Sneakin'
[ 11.01.2018 - 17:04 Uhr ]
April 2017 bekannt. In der heutigen Nintendo Direct Mini gibt es neue Informationen zum anstehenden Bankraubspiel, wobei besonderen Fokus der Switch-zeitexklusive Charakter Joy im Trailer erhält: Neben der japanischen Hackerin samt LED-Maske und eigenen Fähigkeiten verrät die Direct-Präsentation aber auch einige andere neue Infos zum Spiel: So funktioniert der Multiplayer sowohl lokal als auch online über CRIME.NET, dem Multiplayer-Service des Spiels. Cross-Play mit anderen Payday 2-Versionen wird leider nicht möglich sein, damit beschränkt sich der Koop-Modus auf bis zu vier Switch-Besitzer. Menüs können via Touchscreen bedient werden und Explosionen sowie Waffenrückstöße sollen dank HD-Vibration fühlbar sein. Außerdem zeigt das Präsentationsvideo auch einige Gameplayszenen aus der Switch-Version: Mit dieser Ankündigung kommt auch gleich ein Releasedatum dazu: Weltweit soll der Titel am 23. Februar erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct: Neue Infos zu Payday 2
[ 11.01.2018 - 13:10 Uhr ]

Well guys, I'm sorry.
The Switch 5.0 Leak is OFFICIALLY fake! I'm proud to announce that I was behind the mock-up that so many of us wish that
@NintendoAmerica learns from.
Thank you to everyone for your kind words, and lets all pray for a direct soon! pic.twitter.com/T17qu3FIpx

— NintenFanart (@NintenFanart) January 11, 2018 Wenn man bedenkt, was für schräge Gerüchte sich teilweise bereits als wahr herausgestellt haben, verwundert es jedoch nicht, dass dieses so viel Aufmerksamkeit erregte. Immerhin sehen viele Nutzer Funktionalitäten wie eine Voice-Chat-Option am Gerät selbst oder Multimedia-Dienste und Cloud-Speicher für Spielstände als Selbstverständlichkeiten, die auf Konkurrenzsystemen schon längst implementiert sind und daher nicht allzu weit hergeholt erscheinen wie beispielsweise ein Crossover zwischen Mario und den Rabbids. Trotzdem dient dieses Video wieder als Beweis dafür, dass talentierte Leute eindrucksvolle Montagen zusammenstellen können, die - von ein paar notierten Fehlern abgesehen - legitim wirken. Bleibt nur zu hoffen, dass Nintendo trotz dieser nun nachweislichen Ente in nicht allzu ferner Zukunft vergleichbare Features wie die im Video ersichtlichen für die Switch vorstellen und natürlich auch schlussendlich implementieren wird..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angebliches Firmware 5.0-Video wurde als Fake bestätigt
[ 11.01.2018 - 10:00 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: The Escapists 2
[ 09.01.2018 - 09:00 Uhr ]
Erst gestern habe ich euch mit in die Welt von Puzzle Box Maker genommen und schon gibt es frohe Kunde für alle, die diesen Titel bereits besitzen (okay, eigentlich ist die Nachricht schon etwas älter): CEO und Art Director Bernd Geiblinger von Bplus gibt in einer Pressemitteilung sowie auf Twitter und Instagram bekannt, dass es mit 24 neuen Bildern, die einige Spieler eingereicht haben, neuen Content gibt, der automatisch und kostenlos heruntergeladen wird.
Im Spiel selbst kann das Bild im Modus "Paint" zusammengesetzt und im Modus "Action" anschließend zerstört oder als Jump 'n' Run genutzt werden. Da jedes Bild damit aus drei Leveln besteht, ergibt sich aus den 24 neuen Bildern ganze 72 neue Level, die es zu erkunden gilt. Und wie bereits erwähnt: Dieser Nachschub an neuen Inhalten ist für die Besitzer des Spiels vollkommen kostenfrei und wird unkompliziert sofort heruntergeladen. Der Titel ist bereits im November 2017 erschienen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Puzzle Box Maker erhält neue Level
[ 08.01.2018 - 14:30 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Angezockt-Video: Puzzle Box Maker
[ 07.01.2018 - 15:45 Uhr ]
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Die Wochenshow Episode 11: Der 2018 Jahresausblick
[ 06.01.2018 - 12:50 Uhr ]
Zu schön um wahr zu sein? Der User "NOATEST063", der auch in der vermeintlichen Switch-Beta zu sehen ist, veröffentlichte auf Youtube in der letzten Nacht nämlich ein ziemlich echt wirkenden Video. Dieses zeigt so ziemlich alles, was sich die riesige Fangemeinde der Hybridkonsole so gewünscht hat. Das reicht von Designs, Ordnern und einem Browser bis hin zu Voice Chat auf(!) der Konsole und eine Möglichkeit, Spielstände in der Cloud zu sichern. Schaut man etwas genauer hin, fallen sogar Hinweise zur immer noch vermissten Virtual Console ins Auge.
Um es nochmal zu betonen, es ist nicht gerade unwahrscheinlich, dass es sich hierbei um einen gelungenen Fake handelt. Schon oft wurden teils sehr authentische "Leaks" im Nachhinein als heiße Luft entlarvt. Der Fakt, dass im Video Super Mario Odyssey (mit seinen knapp 7GB ohne Cartridge) gar nicht auf die kurz zu sehenden Speicherbelegungen passen würde, unterstreicht dies noch zusätzlich. Es sprechen aber auch ein paar Dinge dafür, wie etwa weitere Gerüchte um eine bevorstehende Nintendo-Direct, in der Version 5.0 der Systemsoftware und die angekündigten Online-Dienste ein großes Thema sein könnten. Der Fakt, dass die ursprüngliche Video-Quelle schon am nächsten Morgen entfernt wurde, steigert die Brisanz noch zusätzlich. Am Ende heißt es dann wohl einfach nur: Abwarten und Tee trinken. Sicher wäre das eine wahnsinnige Bereicherung für Switch, und würde die Spielmaschine sogar noch um Streaming-Fähigkeiten erweitern..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Gerücht: Geleaktes Video zeigt potenzielles Riesen-Update für die Switch

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  weiter >