PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach Twitter ergab 411 Treffer.

Angezeigte Treffer: 1 bis 15

[ 05.04.2019 - 09:05 Uhr ]
zur News), hat Nintendo of America heute Nacht auf Twitter neue Informationen im Gepäck: Das Nintendo Labo Toy-Con 04: VR-Set unterstützt die beiden Spielehits Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the Wild! Im Ankündigungstweet und auf der Produktseite wurde ein passender Trailer untergebracht.
Was gibt es zu sehen? In diesem Video scheinen die beiden VR-Kameras (eine Kamera pro Auge) beim Abschnitt über Super Mario Odyssey statisch befestigt zu sein, d.h. sie drehen sich lediglich in Richtung Mario und beobachten ihn bei seinen Moves statt ihn wie gewöhnlich als Third-Person-Ansicht direkt zu verfolgen. Das hat den großen Vorteil, dass der sogenannten Motion-Sickness, also die Irritation des Körpers, der bei vielen VR-Spielen eine Bewegung erwartet, aber diese Erwartung nicht erfüllt wird, entgegenwirkt. Dann bleibt nur noch zu klären wie die Kamera verschoben werden kann und ob man auch das gesamte Spiel mit dieser Technik spielbar. Zusätzlich scheint es aber drei neue Minispiele mit Sammeln von Musiknoten und Münzen zu geben. Dem Videoausschnitt über The Legend of Zelda: Breath of the Wild merkt man stattdessen gar nicht an, dass es sich hierbei um eine VR-Implementation handelt. So verlässt Link wie gewohnt den Schrein des Lebens und schaut dem Horizont entgegen während sich die Kamera um ihn dreht. In den Spieloptionen ist dafür eine neue Option „Toy-Con VR Goggles“ (zu deutsch Toy-Con VR Brille) untergebracht, mit der man die VR-Sicht jederzeit ein- und ausschalten kann. Ein neuer Spielstand ist damit nicht nötig. Wann gibt es das zu sehen? Beide Titel erhalten zum Release des Nintendo Labo Toy-Con 04: VR-Sets am 26. April ein kostenloses Update um den VR-Modus in den Spielen einzustellen. Vielleicht werden bis dahin noch die Fragen geklärt, ob man auch Super Mario Odyssey abseits der drei Minimissionen im VR-Modus spielen kann, wie dann die Kameraposition geändert wird und ob dafür auch ein bestehender Spielstand wie bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild verwendet werden kann. Bei Zelda dagegen ist noch fraglich wie sehr die Effekte der Motion-Sickness wirken, da in diesem VR-Modus weiterhin die Verfolgerperspektive genutzt wird..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Super Mario Odyssey und Breath of the Wild bald in VR
[ 03.04.2019 - 06:00 Uhr ]
zum Testbericht), war ich fest davon überzeugt, dass man die Speicherstände der PC-Version über die my2K-Cloud einfach auf dem Hybriden spielen kann, schließlich tauchen besagte Saves vom PC auch in der Switchversion auf, doch zu meiner Enttäuschung crashte beim Laden anschließend das gesamte Spiel. Eine Nachfrage beim Support zeigte, dass die beiden Savefile-Formate der Plattformen nicht miteinander kompatibel waren. Doch das ändert sich jetzt mit einem Update für die Spiele beider Systeme, das auf dem offiziellen YouTube-Kanal und dem Twitter-Account der Civilization-Reihe vorgestellt wird. Das Spiel ist bereits am 16. November 2018 erschienen und kostet im eShop 59,99 Euro. Im Testbericht habe ich dem Spiel eine Wertung von 87 gegeben, die mit der Nachbesserung durch den Patch noch weiter steigen könnte..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Civilization VI erhält Cross-Plattformfähige Cloud-Speicherstände
[ 21.03.2019 - 02:30 Uhr ]
Im eShop (zur englischen Produktseite) wird die Portierung bereits für 19,99 Euro gelistet und kann bereits vorbestellt werden. Ob der Titel auch noch als Retail-Version im Laden stehen soll, ist allerdings noch nicht bekannt. Dafür kündigte der Entwickler Studio MDHR auf Twitter an, dass mit dem Release der Switchfassung auch ein kostenloses Update für alle Plattformen mit elf lokalisierten Sprachen, einem im Singleplayer spielbaren Mugman und weiteren Details erscheinen soll.
.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Cuphead erscheint im April auf der Switch
[ 08.03.2019 - 13:05 Uhr ]

Pre-orders for Atelier Lulua: Scion of Arland - Limited Edition are now available on the NISA European Online Store! Get ready to experience an all-new Atelier adventure! Pre-Order here: (https://t.co/eo8dNgA1bx) #NintendoSwitch #PS4 pic.twitter.com/guhtb1omf8

— NISAinEurope (@NISAinEurope) 8. März 2019.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Atelier Lulua - Europäische Limited Edition vorbestellbar
[ 07.03.2019 - 09:00 Uhr ]

Wir präsentieren: das #NintendoLabo VR-Set, ein ganz besonderes erstes VR-Erlebnis
zum Selberbauen für Kinder und Familien. Erhältlich ab 12. April!

Mehr Informationen findet ihr auf unserer offiziellen Website: https://t.co/ZRbeCksA4c pic.twitter.com/sEBaKa8qo8

— Nintendo DE (@NintendoDE) 7. März 2019 Eine Übersicht zum Set und die Erweiterungspakete Das neue Set ist dabei in zwei verschiedene Pakete aufgeteilt: Einmal das Basispaket mit Blaster und dann noch das vollwertige Paket, das neben der VR-Brille und dem Blaster auch noch eine Kamera, einen Elefanten, einen Vogel und ein Windpedal zum Zusammenbauen enthält. Die einzelnen Modelle können allerdings noch in zwei Erweiterungspaketen nachgekauft werden, sollte man sich erstmal nur das Basispaket wagen. Hier sind alle Unterschiede und Kombinationsmöglichkeiten dargestellt. Der Preis und das Releasedatum sind auch keine Geheimnisse mehr Die Preise für die beiden Erweiterungspakete sind noch nicht bekannt, dafür listet die amerikanische Produktseite (Link) das Basispaket für 39,99 Dollar und das Komplettpaket für 79,99 Dollar, was sich wohl dann auch in 39,99 Euro bzw 79,99 Euro hierzulande niederschlagen wird. Die Erweiterungspakete könnten somit zwischen 19,99 und 29,99 Dollar bzw Euro kosten. Das neue Set soll bereits am 12. April erscheinen und ist bereits laut USK ab sechs Jahren freigegeben, wobei Nintendo die Nutzung der VR-Technik erst ab sieben Jahren empfiehlt. Für viele wird die Ankündigung zu diesem Set überraschend kommen, allerdings hat Nintendo schon zur Erstankündigung von Nintendo Labo das neue Zubehör wie den Blaster, den Vogel und die Kamera gezeigt. So überraschend kommen also die neuen Modelle nicht und auch beim Thema VR hat sich Nintendo in der Vergangenheit recht interessiert gezeigt und öffentlich bestätigt, das Experimente zu diesem Thema stattfanden. Nun haben sich die neusten Gerüchte (Link zu GoNintendo.com) bestätigt, doch was ist eure Meinung dazu? Habt ihr die Anzeichen schon früh gesehen? Wie findet ihr Nintendos Schritt mit der Labo-Reihe wieder zurück in die Virtual Reality zu gelangen? Schreibt eure Meinung in die Kommentar!.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Labo - Toy-Con 04: VR-Set angekündigt
[ 03.03.2019 - 14:05 Uhr ]
Link). Doch neben der Newsberichterstattung prüfen wir natürlich die Spiele auf ihre Tauglichkeit und daher können wir auf 57 Reviews, 151 Kurztests, fünf Previews und 14 Hands-Ons zurückblicken. Fünf Spiele haben es dabei in den Reviews über die 90%-Grenze geschafft (The Legend of Zelda: Breath of the Wild, Super Mario Odyssey, Super Smash Bros. Ultimate, Diablo III: Eternal Collection und Monster Hunter Generations Ultimate), 27 Titel konnten die Wertung „Pflichtkauf“ bei den Kurztests abräumen. Richtig schlecht erging es Gal Gun 2 und Little Dragons Café, die im Review jeweils unter 40% landeten. Die schlechteste Wertung „Finger weg!“ bei den Kurztests beanspruchen der Launchtitel Vroom in the night sky sowie Poisoft Thud Card und Don't Knock Twice.
In diesem Sinne: Alles Gute, Nintendo Switch!.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Happy Birthday, Nintendo Switch!
[ 26.02.2019 - 15:25 Uhr ]

Pokémon-Fans aufgepasst! Am 27. Februar um 15:00 Uhr zeigen wir einen siebenminütigen Livestream von #PokemonDirect!

https://t.co/vV2L3tjATE pic.twitter.com/7r9rEfnavP

— Nintendo DE (@NintendoDE) 26. Februar 2019.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct - Pokémon-Sondersendung für morgen angesetzt
[ 25.02.2019 - 22:35 Uhr ]
Resident Evil - Release-Termin für Zero, Remake und 4 **UPDATE**
[ 21.02.2019 - 21:00 Uhr ]

Nintendo fans, Reggie has a message for all of you. Please take a look. pic.twitter.com/EAhaEl5oEJ

— Nintendo of America (@NintendoAmerica) 21. Februar 2019.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Reggie Fils-Aimé tritt von seinem Posten als Nintendo of Americas Firmenpräsident zurück
[ 15.02.2019 - 21:10 Uhr ]
Skybound Games und Beamdog kündigen Baldur's Gate und weitere RPGs für Konsolen an
[ 12.02.2019 - 15:35 Uhr ]

Eine brandneue Ausgabe von #NintendoDirect steht vor der Tür! Schaltet am Mittwoch, den 13. Februar um 23 Uhr zu unserer 35-minütigen Präsentation ein! Wir zeigen neue Titel für #NintendoSwitch und sprechen unter anderem über #FireEmblem: Three Houses.

https://t.co/p1CIbrp6kx pic.twitter.com/XACv3VMcKQ

— Nintendo DE (@NintendoDE) 12. Februar 2019 .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Neue Ausgabe der Nintendo Direct für Mittwoch angesetzt
[ 11.02.2019 - 23:30 Uhr ]
wir berichteten), verdichten sich nun die Hinweise. Denn im Uplay-Store ist nach folgendem Screenshot eines Users eine Produktseite zum Remaster kurz online gewesen, das auch die Nintendo Switch als Plattform listet.
Da das Bildschirmfoto aus dem offiziellen Uplay-Store von Ubisoft entstand, scheint es keine Zweifel mehr zu geben. Allerdings widersprechen sich die Leaks an gewissen Stellen: So listete der tschechische Shop aus unserer vorherigen News den Titel dem Namen Assassin's Creed 3 + Liberation Remaster. Auch der Release war dort bereits für den 15. Februar geplant, die für PC, Xbox One und PS4 tatsächlich bestätigte Assassin's Creed III Remastered-Version kommt allerdings erst am 29. März heraus und auch im obigen Screenshot steht diese Veröffentlichungsdatum. Allerdings enthält diese Fassung laut Beschreibung (siehe Link) ebenfalls das Remaster von Assassin's Creed Liberation sowie alle DLCs. Der Leak wird übrigens von einigen anderen Twitternutzern bestätigt (siehe hier). Hier der Screenshot von AwesomeplatterFan noch einmal in groß. .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Gerücht: Die Hinweise auf Assassin's Creed für Switch verdichten sich
[ 10.02.2019 - 09:30 Uhr ]
Was gibt es neues zu hören? Zuerst klären die beiden, was das Spiel grundlegend ist: Nachdem SteamWorld Tower Defense, SteamWorld Dig 1 und 2 sowie SteamWorld Heist immer unterschiedliche Genres bedient haben, geht es auch mit SteamWorld Quest wieder in eine neue Richtung, denn dieses wird von Brjánn als JRPG bezeichnet - allerdings ohne japanische Inhalte und mit einem Kartenkampfsystem. Dieses Mal steht auch nicht die Erkundung der Welt sondern die Interaktion mit den Charakteren im Vordergrund, daher kann man sich auf eine umfangreiche Story freuen. Auch zum Entwicklungsstand konnte man neue Infos gewinnen, denn Julius verrät, dass er das Spiel bereits zweimal beendet und dafür insgesamt 40 Stunden gebraucht hat. Brjánn dagegen hat nur 22 Stunden im Spiel verbracht, doch beide betonen, dass sie weder schnell sind noch das Spiel von seinen Spielern eine schnelle Spielweise abverlangt. Allein die verschiedenen Kartendecks benötigen eine gewisse Einarbeitungszeit. Da es mit SteamWorld Quest erstmals in Richtung Mittelalter geht, ergibt auf den ersten Blick die Lore des SteamWorld-Universums mit seinen Steampunk-Einflüssen keinen Sinn mehr, doch beide versichern, dass es dafür hinreichende Erklärungen gibt, auch wenn sie eher zufällig Sinn ergeben. Das Spiel selbst entstand auch eher aus einem Zufall, denn wer sich noch erinnert, dem kommt eine Markenanmeldung von Image & Form in den Sinn, der unter dem Namen SteamWorld Quest lief, allerdings voll und ganz SteamWorld Dig 2 galt und die Öffentlichkeit von einer Fortsetzung der Dig-Reihe ablenken sollte. Am Ende wurden die Überlegungen in einen tatsächlichen Titel mit dem Namen SteamWorld Quest immer intensiver und so wurde nach dem Release von SteamWorld Dig 2 gleich mit der Entwicklung des nächsten Spiels begonnen. Nachdem der Titel schon einige Zeit in der Entwicklung war, rückversicherte sich Julius mit einer Umfrage auf Twitter ob ein RPG wirklich von den Fans gewünscht wird und bekam dabei breite Zustimmung. Wann SteamWorld Quest aber jetzt genau erscheint, kann noch nicht gesagt werden, allerdings werden Nintendos Konsolen, also Nintendo Switch und 3DS, zuerst einen Release bekommen, dann folgen andere Plattformen. Auf der Webseite des Spiels wird außerdem von einem Release in 2019 gesprochen. Es ist übrigens kein Multiplayer-Modus, keine Day One-DLCs und auch keine Mikrotransaktion geplant, das Spiel folgt dem guten alten „Einmal kaufen und auf ewig spielen“-Modell. Zuletzt schauen sich die Julius und Brjánn noch die drei Hauptcharaktere an, die Armilly, Copernica und Galleo heißen und natürlich auf berühmte Personen aus der Zeit des Mittelalters verweisen. Alle drei haben unterschiedliche Decks, die sie in Kämpfen ausspielen können um Gegner anzugreifen. Und zum Abschluss können Fragen unter dem Video eingereicht werden, unter denen auch ein Key für das fertige SteamWorld Quest verlost wird. Diese Fragen bekommt dann das Devteam in einem bald anstehendem Q&A-Video gestellt. Was gibt es neues zu sehen? Im Video selbst gibt es auch einiges an Gameplay-Material und weitere Informationen rund um das Spiel zu sehen. Zuallererst kann man das neue Kartenkampfsystem sehen, das zu Rundenbeginn den Spieler drei Karte wählen lässt, diese werden dann mit den gegnerischen Zügen kombiniert und ausgespielt. Am Ende jedes Kampfes werden ganz klassisch Erfahrungspunkte an die Figuren vergeben, die natürlich auch in ihrem Level steigen können. Abseits der Kämpfe bewegt man sich mit einem der Protagonisten durch 2D-Landschaften und findet hier und dort Truhen mit neuen Karten, die in die Decks der drei Charaktere aufgenommen werden können. Besagte Kartendecks bestehen pro Person aus acht Karten, wobei die Karten selbst in die Farben Rot, Blau und Grün aufgeteilt sind und nur von dem jeweiligem Kämpfer (Rot: Armilly, Blau: Copernica, Grün: Galleo) eingesetzt werden können. Im Kampf selbst stehen dann pro Runde sechs zufällige Karten der Decks zur Verfügung und drei können für den aktuellen Zug ausgespielt werden, wobei nicht jede Figur auf nur eine Karte begrenzt ist. Während man hier noch die Leben der eigenen Spielfiguren sehen kann, bleiben die Lebensbalken der Gegner unsichtbar, scheinbar können aber pro Kampf nur drei Gegner gegen die Helden antreten..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Mehr Infos zu SteamWorld Quest: Hand of Gilgamech
[ 07.02.2019 - 15:55 Uhr ]

🧶 Wollt ihr vor dem 8. März schon mal einen Blick in Kirbys drollige Reise durch Stoffland werfen? Dann holt euch die kostenlose Demo für #Kirby und das extra magische Garn, jetzt für #3DS verfügbar!

Hier geht's zum Download: https://t.co/9yC1ZcoChl pic.twitter.com/RfqShh7NTN

— Nintendo DE (@NintendoDE) 7. Februar 2019.html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Kirby und das extra magische Garn - Demo im eShop verfügbar
[ 07.02.2019 - 14:30 Uhr ]

Have you heard? We're releasing an SDK to add text and voice chat to *Nintendo Switch* games!

Free for small studios and indie devs, Vivox is dedicated to providing a top-notch experience to players at an accessible price.
https://t.co/4ceaQ4DxCA #indiedev 🎮

— Vivox (@Vivox_Inc) 5. Februar 2019 Das Hin und Her um den Voice Chat begann damals mit dem Launchtitel Splatoon 2, der erstmals auf Nintendos Idee eines ausgelagerten Voice Chats auf dem Smartphone setzte. Bisher haben sich auch Mario Kart 8 Deluxe, ARMS, Mario Tennis Aces, Nintendo Entertainment System - Nintendo Switch Online, Super Mario Party, Super Smash Bros. Ultimate und Stardew Valley dazugesellt. Besonders Free2Play-Titel wie Fortnite und Warframe setzen allerdings auf eigene Voice Chat-Lösungen wie eben Vivox. Das nun zur Verfügung gestellte SDK (Software Development Kit) von Vivox soll bereits künftig von Smite und Paladins ebenfalls implementiert werden..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Vivox stellt Voice Chat-Software für Switch-Entwickler zur Verfügung

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  weiter >