PlanetSwitch Planet3DS PlanetVita PSP.de PlanetiPhone Classics Forum

PGN-ID:[?] (Nicht eingeloggt)
Login
Registrieren
PlanetDS PlanetGameboy N-Page.de
Newsarchiv


Game Boy Advance (GBA) Auswahl & Suche:

Suchen:        oder    
Woche ab:   

Ihre GBA Suche nach Release ergab 2015 Treffer.

Angezeigte Treffer: 46 bis 60

[ 07.02.2018 - 13:00 Uhr ]
23. Januar gestarteten Crowdfunding-Kampagne zu RollerCoaster Tycoon für Nintendo Switch (vom Namen RollerCoaster Tycoon Switch scheint weggerückt worden zu sein) übrig und dennoch übersteigt die aktuelle Summe mit 46.488 Dollar um Welten das geforderte Mindestziel mit 10.000 Dollar. Das gab dem Atari Game Partners-Team genug Grund, mehr von ihren Plänen zu verraten: FAQ Auf der Kampagnenseite von StartEngine brachten die Verantwortlichen ein Update heraus, in dem erst einige häufig gestellten Fragen beantwortet werden und dann selbst noch eine Feature-Liste aufgeführt wird. So soll der neue Titel für die Switch keine Portierung z.B. vom mobilen Free to Play-Ableger RollerCoaster Tycoon Touch sein, sondern eine komplett neue Entwicklung. Außerdem versicherten Atari Game Partners und Entwickler Nvizzio Creatios, die zuvor für RollerCoaster Tycoon World verantwortlich waren, dass eine Entwicklung auch ohne das Erreichen des Maximalzieles von 1,07 Millionen Dollar stattfinden wird. Weitere Details gibt es im Interview auf Polygon.com. Featureliste Besonderes interessant ist aber die Featureliste, die als sogenannte Must-Haves eingeordnet sind, d.h. diese sind die grundlegenden Features die im Spiel enthalten sein werden, aber zusätzliche Features sind ebenfalls noch möglich. Drei Spielmodi soll es demnach geben, einmal den bekannten Tycoon-Kampagnenmodus, einen Szenariomodus mit drei Schwierigkeitsgraden und verschiedenen Zielen sowie einen Sandbox-Modus mit uneingeschränkten Geldressourcen und keinem Zeitlimit. Dazu soll es sieben Achterbahntypen geben, die komplett frei gestaltet und angepasst werden können und sogar jeweils eine Mitfahrkamera besitzen (bekannt aus RollerCoaster Tycoon 3), und diese sind: Wood (Holz), Steel (Stahl), Winged, Hyper, Inverted, Dive und Accelerator. Dazu stehen auch über 120 Fahrten, Restaurants, Shops zur Verfügung. Außerdem wird es 50 verschiedene Farben geben, in denen die Gebäude und Fahrten gefärbt werden können. Natürlich soll der Park auch mit verschiedenen Besuchern belebt und das Terrain mit Wäldern, Seen und Flüssen selbst angepasst werden können. Dabei kann man sich zwischen einem alpinen Park oder einem Standort in einer Oase, in einem Canyon oder auf einer tropischen Insel entschieden werden. Zuletzt soll natürlich auch nicht die Touchscreen-Steuerung, die verschiedenen Speicherslots und natürlich die Performance nicht unerwähnt bleiben. Bei letzterer haben die Entwickler als Ziel im Docked-Modus volle 1080P mit 30 FPS darzustellen, im Handheld-Modus sind es die gewohnten 720P mit 30 FPS, die erreicht werden wollen. Aktuell veranschlagt das Entwicklerteam einen Release des Switchspiels noch in diesem Jahr, außerdem soll auch noch ein Mobile-Titel in diesem Jahr folgen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Neue Informationen zu RollerCoaster Tycoon auf der Switch
[ 06.02.2018 - 18:45 Uhr ]
bisher geheime Projekt von Entwickler 13AM Games wirklich "nur" eine Portierung von Runbow für Nintendo Switch? Zumindest bestätigte das Entwicklerteam eben jene Switchumsetzung jetzt auf Twitter:
Die Portierungsentwicklung des Wii-Spiels übernimmt übrigens Stage Clear Studios und das Publishing Headup Games. Außerdem wird das Spiel einen lokalen Multiplayer für acht Spieler und einen Online-Multiplayer für neuen Spieler bieten. Einen genauen Releasetermin konnte allerdings noch nicht genannt werden, da sich der Titel aktuell in der finalen Qualitätskontrolle befindet..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Runbow kommt für Nintendo Switch
[ 05.02.2018 - 12:13 Uhr ]
Ab 6. Februar Morgen am 6. Februar geht es auch schon mit der Mercenary Kings Reloaded Edition für 15,99 Euro los. Dieses Spiel ist auf Steam im Online-Koop relativ beliebt und eine echte Alternative zu Broforce ist. Der Online-Multiplayer kommt auch für Switch, was Koop-Sessions mit bis zu vier Spieler ermöglicht, aber ob Cross-Play mit den anderen Plattformen möglich ist, wofür die Reloaded Edition auch erscheint (nämlich PS4, PS Vita, Xbox One und PC), ist noch nicht bekannt. Außerdem erscheint das Spiel nur auf Japanisch, Englisch und Französisch, braucht allerdings nur 241 MB Platz. Weiter geht es am gleichen Tag mit Premium Pool Arena für 9,99 Euro. Dieses Pool-Spiel lässt sich zu zweit lokal oder allein gegen die KI spielen. Auf Steam ist das Spiel jedenfalls deutlich günstiger, allerdings von den Usern nur durchschnittlich bewertet. Bevor uns gleich die Spieleflut überrollt, erscheint am 7. Februar noch The Darkside Detective für 12,99 Euro. Dieses nur in Englisch verfügbare Adventure hat auf Steam viele Fans und kann mit einem Metascore von 75 glänzen, vielleicht bald ein Geheimtipp für Nintendo Switch? Ab 8. Februar Endlich geht's rund: Draw a Stickman: Epic 2 kommt am 8. Februar für 6,99 Euro. Zuvor erschien der Titel bereits am 11. Januar in Nordamerika im eShop und davor für WiiU, Steam, Android und iOS. Außerdem kommt noch die RPG-Trilogie Mercenaries Saga Chronicles für 13,49 Euro und kann ab sofort vorbestellt werden. In dieser Sammlung befinden sich Mercenaries Saga, Mercenaries Saga 2: Order of the Silver Eagle und Mercenaries Saga 3: Gray Wolves of War in englischer Sprache, wobei Teil 1 nur in Japan für iOS und Android und der zweite sowie dritte Teil auch in englischer Sprache für Nintendo 3DS, iOS und Android released wurden. Mit Atomik: RunGunJumpGun für 7,99 Euro kommt ein alter Bekannter zurück, denn dieser Titel war ursprünglich für den 25. Januar geplant. Ein wenig retro wird es dann doch noch mit Arcade Archives: Crazy Climber und ACA NeoGeo: 2020 Super Baseball, die beide von Hamster auf die Switch gebracht werden und die üblichen 6,99 Euro kosten sowie einen Zwei-Spieler-Multiplayer bieten und beide unter 100 MB groß sind. Ab 13. Februar In das höherpreisige Segment des eShops geht's am 13. Februar mit dem Modulspiel Monster Energy Supercross - The Official Videogame für 59,99 Euro. Das Rennspiel bietet allerdings keinen Multiplayer, aber macht damit MXGP3 - The Official Motocross Videogame ordentlich Konkurrenz, kostet aber gleich zehn Euro mehr und ist sogar vom gleichen Entwickler sowie Publisher. Recht bekannt sollte schon Owlboy sein, das am 13. Februar erscheint und bereits vorbestellbar ist. Außerdem ist das Spiel gerade einmal 232 MB groß und hat einen Top-Metascore von 88. Dagegen ist wohl TorqueL in der Physics Modified Edition eher unbekannt. Für 9,99 Euro erscheint dieser Puzzler am 15. Januar, allerdings nur auf Englisch, dafür mit einem Vorbesteller-Rabatt von 20% und kleinen 393 MB Speicherplatz. Ebenfalls am 15. macht Xeodrifter von sich Reden, denn dieser Platformer erscheint an diesem Tag für 9,99 Euro, leider nur auf Englisch aber mit mickrigen 84 benötigtem Speicherplatz. Zuletzt wurde auch Typoman in einer Revised Edition angekündigt. Diese erscheint am 22. Februar für 12,99 Euro. Allerdings gibt es bereits eine Vorbestell-Möglichkeit, die außerdem noch einen 20%-Rabatt bringt. Damit kostet das Spiel vor dem Release aktuell 10,39 Euro..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Bald im eShop: Der Februar bringt zahlreiche Games
[ 01.02.2018 - 19:30 Uhr ]
Alles völlig normal Song of Memories klingt zunächst nach einer Standard-Visual-Novel mit Romantik-Elementen: Ihr verfolgt das tägliche Leben eures Durchschnitts-Protagonisten, der einem von sechs potenziellen Herzensdamen langsam näher kommt. Eure Entscheidungen im Laufe der Erzählung führen euch zu den verschiedenen Enden. Allerdings ist das nur die halbe Wahrheit hinter dem Spiel: Tatsächlich findet sich die Welt gerade am Scheidepunkt einer großen Katastrophe, die durch einen biologischen Virus verursacht wird. Außerdem werdet ihr nicht nur Textboxen durchzuklicken haben, sondern auch Rhythmusspiel-Passagen oder leichte RPG-Elemente zu überstehen haben. Um es mit den Worten des Marketingchefs von PQube auszudrücken…
Song of Memories soll im Laufe dieses Jahres in Europa erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">PQube bringt Song of Memories nach Europa
[ 01.02.2018 - 15:30 Uhr ]

Finally: Our labour of love #Typoman - yes, the revised edition! - is coming to #NintendoSwitch, published by our super-cool friends from Wales Interactive @WalesInter! Pre-purchase today and save 20% https://t.co/ren5WteUQc

— Brainseed Factory (@brainseed_fcty) 1. Februar 2018 Ursprünglich erschien der mit der Game-Engine Unity entwickelte Titel am 19. November 2015 im eShop der WiiU und wurde anschließend für Steam, PS4 sowie Xbox One veröffentlicht. Im Spiel selbst übernimmt man die Rolle eines Charakters, der komplett aus Buchstaben besteht. Dieser muss verschiedene 2D-Level bewältigen indem er mit verschiedenen Worten seine Umgebung beeinflusst. Allerdings bewirken bestimmte Worte nicht Fortschritt sondern auch Gefahren. Im Zuge der Switch-Ankündigung wurde auch ein neuer Trailer veröffentlicht. Erscheinen wird der Titel weltweit am 22. Februar und hat bis dahin einen 20 prozentigen Vorbestellerrabatt, sodass es aktuell 10,39 Euro kostet. Danach ist das Spiel für 12,99 Euro erhältlich und wird 1 Gigabyte an Speicherplatz einnehmen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Typoman wird auf Nintendo Switch portiert
[ 01.02.2018 - 03:50 Uhr ]
Die Entwickler-Pläne für dieses Jahr Genauer stellt der Performance-Modus die Auflösung bei angedockter Switch auf 900p um die 60 FPS zu erreichen, wobei dynamisch die Auflösung skaliert wird. Im Handheld-Modus sind es dann 720p samt dynamischer Auflösung und 60 FPS. Bei 720p bleibt es auch im Quality-Mode, wobei dort maximal 30 FPS und zusätzliche visuelle Effekte angezeigt werden. Am Fernseher sind es ganze 1080p und natürlich 30 FPS samt den Grafikeffekten. Die genannten Modi soll es in einem Update zwischen März und April geben, vorher im Februar beginnt die siebte Season, im März ein neues lizenziertes Premium-DLC plus einem Frühlings-Event. Besonders zu erwähnen sind auch die Pläne für April und später, die Cross-Platform Spiele ermöglichen sollen sowie neue Arenen, neue Features und den Xbox One X-Release später im Jahr ankündigen. **UPDATE** Unter der Ankündigung im Subreddit /r/NintendoSwitch hat ein Mitarbeiter von Psyonix bestätigt, dass auch die Videoaufnahme-Funktion ebenfalls Teil des Frühlingsupdate im April sein wird..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Rocket League bekommt Performance- und Quality-Mode **UPDATE**
[ 31.01.2018 - 22:59 Uhr ]
nicht nur in Japan hat das Spiel nun einen festen Switch-Erscheinungstermin, den heute die Entwickler Brace Yourself Games heute mit einem Video auf Twitter bestätigten.
In diesem Video wird ein exklusiver Charakter und ein Zwei-Spieler-Koop mit den beiden Joy-Cons angekündigt. Die Option für eigene Musik wie im Original für Steam wird es allerdings nicht geben, stattdessen die Danganronpa-Musik samt passenden Skins. Außerdem ist das Amplified-DLC teil der Switch-Portierung und nicht zu vergessen: Das Spiel erscheint schon am 8. Februar in Europa und Australien! In Nordamerika kann man sich aber schon, ähnlich wie in Japan, auf den 1. Februar freuen, denn dort kommt der Titel eine Woche früher heraus. Kollege NintenDaan konnte dazu bereits ein Gameplay-Video aufnehmen: .html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Crypt of the NecroDancer - Europa-Termin bekanntgegeben
[ 31.01.2018 - 19:38 Uhr ]
zweiten Platz aller Gamingkonsolen belegt, hat die Switch zwar noch nicht erreicht, aber der Handheld erschien auch bereits 2004 und hat dementsprechend schon 14 Jahre auf dem Buckel.
Insgesamt kommt Nintendo auf ein Plus von 261 Prozent und einem Betriebsergebnis von 116,5 Milliarden Yen (umgerechnet 856,51 Millionen Euro). Für diesen Erfolg sind auch Nintendos Spieleentwicklungen mitverantwortlich: Das meistverkaufte Spiel für die Nintendo Switch ist dem Bericht nach Super Mario Odyssey mit 9,07 Millionen Exemplaren, dahinter folgt Mario Kart 8 Deluxe mit 7,33 Millionen verkauften Kopien sowie The Legend of Zelda: Breath of the Wild, das ordentliche 6,7 Millionen Mal gekauft wurde. Übrigens hat sich der neuste Zelda-Titel in der All-Time Metacritic-Liste auf Platz 12 mit einem Metascore von 97 eingenistet und ist auf Platz 2 der meistverkaufen Zeldatitel aufgestiegen. Die Plätze 4 bis 6 der bestverkauften Nintendo Switchtitel belegen Splattoon 2 mit 4,91 Millionen, 1-2-Switch mit 1,88 Millionen, Arms mit 1,61 Millionen und Xenoblade Chronicles 2 mit 1,06 Millionen Exemplaren..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Die Nintendo Switch-Verkaufszahlen sind da
[ 30.01.2018 - 20:40 Uhr ]
This is the Police bewältigen, das am 24. Oktober 2017 für Nintendo Switch erschien. Nun kündigten Publisher THQ Nordic und Entwickler Weappy Studio die Fortsetzung This is the Police 2 an. Das Genre des Spiels lässt sich gar nicht so einfach festlegen, da das Gameplay Elemente von Adventures, Visual Novels, Puzzler, Strategie-, Simulation- und Managementspielen vereint. Im Grunde leitet der Spieler eine Polizeistation, in der Fortsetzung befindet sich diese in der Kleinstadt Sharpwood. Dort gilt es die Geschicke der verschiedenen Einheiten der Polizei zu leiten aber auch gleichzeitig eine spannende und twistreiche Story zu erleben. Erscheinen soll der Titel noch in diesem Jahr, wahrscheinlich zusammen mit den anderen Plattformreleases auf Steam, PS4 und Xbox One..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">This is the Police 2 für Nintendo Switch angekündigt
[ 22.01.2018 - 20:00 Uhr ]

Yes it's TRUE! Rusty has dug his way up and will resurface on #NintendoSwitch. Our claim to fame, our wonderful pride and joy #SteamWorldDig is coming February 1! $9.99 / €9.99 🎉😃❤️ Save up, save the date and RT! pic.twitter.com/noKOzaoJlF

— Image & Form Games (@ImageForm) 22. Januar 2018 Damit vervollständigt sich fast das SteamWorld-Universum auf Nintendo Switch. Denn ein Titel der Reihe fehlt noch: SteamWorld Tower Defense mit dem namensgebenden Genre aus dem Jahre 2010 als DSiWare hat bisher noch keine Portierung bekommen, alle nachfolgende Titel sind inzwischen auf Steam, PlayStation 4, PlayStation Vita und eben auch auf Nintendo Switch erschienen. Auch interessant ist, dass nach dem ersten Tower Defense mit SteamWorld Dig ein metroidvania Abenteuer- und Buddelspiel erschien und dann mit SteamWorld Heist ein rundenbasierter Strategietitel herauskam. Der neueste Ableger SteamWorld Dig 2 geht dagegen dann wieder zurück unter die Erde und erklärt die Story zwischen Dig und Heist..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">SteamWorld Dig für Februar angekündigt
[ 17.01.2018 - 23:54 Uhr ]
neue Seite auf, die folgendes Bild zeigt:
Was Nintendo genau für heute Nacht plant, kann nur gemunkelt werden. Die englische Ankündigung ist etwas konkreter, woraus man schließen könnte, dass es sich bei der Präsentation eher um die Ankündigung neuer Hardware statt Software handelt. Aber was ist euer Tipp? Was wird heute Abend Nintendo präsentieren, was besonders Kinder anspricht? **UPDATE** Mittlerweile ist die Katze aus dem Sack und Nintendo Labo offiziell vorgestellt worden - und ja, damit dürfte wahrscheinlich niemand so wirklich gerechnet haben. Bei Nintendo Labo handelt es sich um einen Pappbausatz mit Spielmodul. Klingt simpel, führt aber zu ziemlich erstaunlichen Bauten. Satz Nummer 1, das so genannte Multi-Set, enthält unter anderem Bauteile für ein Miniatur-Klavier, eine Angelrute und ein Fernlenk-Auto. Das zweite Paket, betitelt mit Robo-Set, umfasst wiederum Papp-Stücke, die sich zu einem Rucksack mitsamt Zugelemente für die Arme und einem Brillen-Aufsatz zusammensetzen lässt. Damit könnt ihr dann als Riesenroboter in einer zerstörbaren Stadt aufräumen. Die passende Software wird natürlich auf einem beliegenden Spielmodul geliefert. Die Funktionsfähigkeit wird dabei durch die unterschiedlich eingesetzten Joy-Cons ermöglicht - so erfasst etwa der Infrarot-Sensor im rechten Joy-Con-Flügel bestimmte Bewegungen, die dann ins Spiel übertragen werden. Wie das ungefähr aussieht, zeigt euch der folgende Trailer. Die ersten beiden Nintendo Labo-Kits werden bei uns am 27. April erscheinen - eine Woche nach dem Release in Japan und den USA. Für uns gibt es auch noch keine offizielle Preisangabe. Damit ihr aber mit einer gewissen Größenordnung rechnen könnt: Das Nintendo Labo Multi-Set kostet in den Vereinigten Staaten rund 70 US-Dollar (umgerechnet zirka 58 Euro) zuzüglich Steuern und das Robo-Set schlägt mit 80 Dollar (zirka 66 Euro) zu Buche. Zeitgleich wird zudem ein kleines Design-Paket erscheinen, welches mit einer Hand voll Aufkleber, Schablonen und Klebebänder ausgestattet daherkommt. Dies wird in den USA rund 10 Dollar (zirka 9 Euro) kosten. Wer Nintendo Labo vorab ausprobieren möchte, kann sich übrigens einen Platz im Workshop sichern (Link). Mit etwas Glück könnt ihr dann auf einer Veranstaltung vom 5. bis 18. März 2018 in Hamburg herausfinden, was die kleine Pappbaubox auf dem Kasten hat..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo stellt Nintendo Labo vor **UPDATE**
[ 16.01.2018 - 18:30 Uhr ]
Crypt of the NecroDancer schwingt sich im Februar auf die Switch
[ 16.01.2018 - 16:35 Uhr ]

Nintendo Switch release date announced!

January 18th
https://t.co/sRIayOrKCR pic.twitter.com/f1YJLHL92K

— Darkest Dungeon (@DarkestDungeon) 10. Januar 2018 Neben der erfreulichen Nachricht gaben die Entwickler auf ihrer Website auch schon die ersten Preise bekannt: So wird das Basisspiel $24.99 USD kosten (vermutlich 24,99 Euro), hinzu kommen das DLC The Crimson Court für 9.99 US-Dollar (wohl 9,99 Euro) und The Shieldbreaker für 3.99 US-Dollar (wahrscheinlich 3,99 Euro). Außerdem wird der Titel Touch-Steuerung sowie das kommende DLC The Color of Madness unterstützen und am 18. Januar im amerikanischen, aber auch im europäischen eShop erscheinen (also einen Tag vor ihrem zweiten Jubiläum!). **UPDATE** Inzwischen ist der Titel im eShop gelistet und es gibt neue Informationen: Statt 24,99 Euro kostet das Spiel hierzulande dauerhaft nur 21,99 Euro. Außerdem wurde Darkest Dungeon mit einer Jugendfreigabe ab 12 Jahren freigegeben. Die neuen Screenshots habe ich euch in die Galerie geladen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Darkest Dungeon kommt für Nintendo Switch **UPDATE**
[ 15.01.2018 - 22:19 Uhr ]
kurz vor Release. Jetzt widersprach der Netflix-Kundendienst auf Twitter diesem Gerücht mit der Aussage, dass keine Pläne für eine entsprechende Software vorliegen würden:
Interessanterweise stammt das ursprüngliche Gerücht ebenfalls aus der Richtung Kundensupport, allerdings ohne öffentliche Aussage sondern in einem privaten Chat. Die oben stehende Aussage auf Twitter lässt diesem Gerücht aber so gut wie keinen Raum mehr. Eine Netflix-App wird es damit wohl erst mal nicht (in nächster Zeit) auf Nintendo Switch geben, zur Freude des direkten Konkurrenten Hulu, der im amerikanischen eShop schon seit längerem eine Streaming-App für Switch anbietet. **UPDATE** Inzwischen hat Netflix eine Korrektur zum ursprünglichen Tweet herausgegeben und den alten gelöscht:
Damit ist das Gerücht um eine baldige Fertigstellung zwar weiterhin falsch, dennoch besteht eventuell schon der Plan bzw eine Entwicklung der App könnte bereits begonnen haben..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Netflix widerspricht den Switch-Gerüchten **UPDATE**
[ 11.01.2018 - 23:17 Uhr ]
Viele Informationen neben den Gameplay-Szenen sind allerdings noch nicht bekannt. Besonders hervorgehoben wurde das Feature, das ab jetzt die gegnerische Schlagrichtung dank neuer Gameplay-Elemente besser eingeschätzt werden können soll. An Charakteren scheinen bisher Mario, Luigi, Waluigi und Wario bestätigt, die aus den vorherigen Teilen bekannte Mechanik mit den Spezialfeldern, an denen eine bestimmte Tastenkombination ausgeführt werden muss, gibt es ebenso wieder. Neu mit dabei ist dagegen der Story-Modus, den es zuletzt in Mario Tennis: Power Tour für Game Boy Advance gab. Dieser wieder neu eingeführte Modus enthält unter anderem Missionen und Bosskämpfe, die mit dem Tennis-Gameplay bestritten werden. Mehr wurde in der Nintendo Direct leider nicht verraten, weitere Infos sollen allerdings schon in Kürze erscheinen. Nur der ungefähre Release-Zeitraum ist bereits jetzt schon bekannt: Noch im Frühjahr 2018 soll Mario Tennis Aces auf Switch erscheinen..html" style="text-decoration:none; margin-left:24px; display:block; margin-top:10px;">Nintendo Direct: Mario Tennis Aces angekündigt

< zurück  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  |  7  |  8  |  weiter >